Besucherrekord bei „Jazz unter Sternen“

Die Wiese hinter dem Rathaus war bestens gefüllt.

Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble begeisterten im Rathauspark

VON DANA NOLL

BURGWEDEL. Dass sich Jazz nicht nur in einem schummrigen Kellerlokal genießen lässt, davon konnten sich die Besucher von „Jazz unter Sternen“ bereits zum 14. Mal überzeugen. Mit gut gefüllten Picknickkörben, gemütlichen Decken und guter Laune machten sich bei sommerlichen Temperaturen über 1.000 Jazzliebhaber am vergangenen Donnerstagabend auf den Weg in den Rathauspark.
Das musikalische Bürgerpicknick hat mittlerweile ein treues Stammpublikum - und das nicht nur aus Burgwedel und Umgebung. So wie Martina und Wolfgang Hartung aus Goslar. „Wir kommen schon zum 3. Mal und sind immer wieder begeistert. Der Termin wird schon zum Jahresbeginn fest in unseren Kalender eingetragen“, erzählen die Beiden. „Wir haben unsere Kinder, unsere Freunde und unseren Hund mit dabei - und alle genießen den Abend“, ergänzt eine Familie aus Thönse.
Auch die Organisatoren, die Interessengemeinschaft Großburgwedeler Kaufleute (IGK), freuten sich über den Besucheransturm. „Ein toller Abend“, lobte Eventmanager Kalle Schridde.
Mit „Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble“ wurde ein besonderer Jazz-Leckerbissen in den Rathauspark eingeladen. Die wohl beste Brassband der Region verbreitete mit ihrem wilden Musikmix - von jazzy Salsarhythmen über Melodien aus dem Balkan bis hin zu funkigen Beats - viel gute Laune. Auf den Picknickdecken wurde mitgewippt und mitgetanzt und die Band, deren Wurzeln in Palermo/Sizilien liegen, machte ihrem Kultstatus mal wieder alle Ehre!