Benefizkette geht nach Wettmar

Inge Wöhler (stellvert. Damenleiterin), Gewinnerin Franziska Brunkhorst und Kreisdamenleiterin Birgit Winter (v.l.n.r.). (Foto: Ines Blume/KSV Burgdorf)

„Gut Ziel“-Schützin Franziska Brunkhorst gewinnt mit einem 106,45 Teiler

BURGDORF/WETTMAR (r/bs). Zum diesjährigen Damenfreundschaftsschießen der Schützinnen im KSV Burgdorf wurde die Benefiz-Kette mit einer sehr guten Beteiligung ausgeschossen.
Beim Schießen um die von Kreisdamenleiterin Birgit Winter und und Klaus Jepp aus Sehnde (†) werden die Satzgelder für einen guten Zweck gestiftet. In diesem Jahr musste mit einem Schuss ein 555,55-Teiler erreicht werden. 132 Schützendamen schossen mit dem Luftgewehr um diesen Teiler. Das Damenfreundschaftsschießen der Schützenschwestern im KSV Burgdorf ist seit vielen Jahren Tradition - und hat eine wachsende Resonanz bei Jung und Alt.
Zur Siegerehrung trafen sich 130 Schützendamen im Schützenhaus der Burgdorfer Schützengesellschaft (BSG). Vom Vorstand des KSV waren Werner Bösche (Präsident), Edmund Potratz und Wolfgang Elges (Vizepräsidenten), Hermann Buchholz (Landesmusikleiter), Julia Schnabel (Schatzmeisterin), Inge Wöhler (stellvertr. Damenleiterin) und Ines Blume (Ref. für Öffentlichkeitsarbeit) anwesend.
Die Ausrichtung des Schießens lag bei den Damen der Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Jörg Hoppe, 1. Vorsitzende der (BSG), begrüßte alle Teilnehmerinnen sowie den Vorstand des KSV. Anlässlich des 425-jährigen Jubiläums der BSG Burgdorf lagen acht festliche Tage hinter den Burgdorfern. KSV-Präsident Werner Bösche richtete ein großes „Danke“ an das Team für die Ausrichtung des diesjährigen Damenfreundschaftsschießens und wünschte sich noch eine größere Beteiligung der Freihandschützinnen. Lobend und anerkennend ehrte Bösche das 60-jährige Jubiläum der Damenabteilung.
Nach dem Essen begann Birgit Winter mit der Siegerehrung: Die jeweiligen Gruppensieger erhielten gravierte Sektgläser oder Laternen. Weiterhin gab es für die Siegerinnen Schmuckstücke und die hübsche Auswahl machte es den Damen nicht leicht, sich zu entscheiden.
Spannend wurde es, als die Siegerin der Benefizkette bekanntgegeben wurde. So etwas hat es in der Auswertung noch nicht gegeben. Ein 555,55 Teiler war mit dem Luftgewehr zu erreichen. Auf Platz 5 kam Irana Hoppe mit einem Teiler 554,8; Platz 4 belegt Karin Buchholz mit 554,9; Platz 3 mit 555,1 holte sich Tanja Scholz.
Dann kam der Knaller: Zwei Damen schossen exakt 555,55! Dann entschied der nächste Teiler und somit kam Anneliese Möbius auf Platz 2 mit einem Teiler 224,65. Als Gewinnerin der Benefizkette mit einem 106,45 Teiler erhielt Franziska Brunkhorst vom Schützenverein „Gut Ziel“ Wettmar die Kette.