Begeisterter Applaus für musikbegabte Grundschulkinder

Begeistert lauschte das Publikum den vielfältigen musikalischen Darbietungen der Kinder. (Foto: Birgit Schröder)

Drittes Kinderkonzert in der Sonnenblumenschule Thönse

THÖNSE (bs). Die Räumlichkeiten mit leuchtend gelben Sonnenblumen geschmückt, alle Stuhlreihen besetzt, der Rest der Besucher des Kinderkonzertes in der Turnhalle der Grundschule Thönse musste sich mit einem Stehplatz begnügen. Doch das tat der allgemeinen Freude keinen Abbruch. Schließlich galt es, dem talentierten Nachwuchs zu lauschen.
Einmal im Jahr bietet die Sonnenblumenschule Thönse ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre musikalischen Fertigkeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren. Für viele der Kinder ist es eine Premiere. Zum ersten Mal mit seinem Instrument vor einem großen Publikum zu spielen, dazu gehört schon eine Menge Selbstvertrauen. „Aber das ist ganz wichtig für die Kinder – und der begeisterte Applaus der Besucher ist der Lohn, diese Scheu überwunden zu haben“, so Schulleiterin Jeannine Schneider, und sie fügt schmunzelnd hinzu, „und jetzt haben wir einige Schüler, die inzwischen ganz wild darauf sind, wieder dabei zu sein.“
Schon fast professionell moderiert wurde die Veranstaltung von dem Viertklässler Louis Jacob, der mit seiner Aufforderung „Schalten Sie nun bitte alle Ihre Handys aus“ für allgemeines Schmunzeln sorgte. Nichtsdestotrotz griffen alle Besucher in ihre Taschen...
Für den musikalischen Auftakt sorgte Matthias Voßberg am Keyboard. Hochkonzentriert bot der Junge eine perfekte Darbietung. Belohnt wurde diese Leistung mit lauten Rufen nach einer Zugabe, der ganz souverän entsprochen wurde. Es folgten weitere Vorträge auf der Klarinette, Keyboard, Flöten, Gitarre und sogar Geige, bevor es in die erste Pause ging. Und die stolz erfüllten Mütter, Väter, Großeltern und Freunde brachten ihre Freude zum Ausdruck, die sich unter anderem auch mit einer großzügigen Spendenbereitschaft zeigte. Insgesamt 315 Euro waren bei dem Konzert zusammengekommen, die nach dem Wunsch der Kinder nun dem Tierheim Burgdorf gespendet werden.