Befragung zur Schullandschaft

GROSSBURGWDEL (r/hhs). Im Mai findet die Elternbefragung zur Schullandschaft in Burgwedel statt. Es wird anschließend entschieden, ob zukünftig eine IGS in Burgwedel/Isernhagen angeboten wird. Gegner einer IGS argumentierten häufig, in Kommunen von der Größe Burgwedels und Isernhagens würde das Angebot einer Gesamtschule die alt eingesessenen Gymnasien gefährden, so der Vorsitzende der SPD Burgwedel, Jochen Rödiger. Die Veranstaltung der SPD mit dem Titel „Starkes Gymnasium, starke IGS in Burgwedel/Isernhagen - kein Widerspruch“ greife diese Problemstellung auf.
Als Referenten habe die Helge Zychlinski, Bürgermeister der Gemeinde Wedemark, gewonnen, der über die Entwicklung der Schullandschaft seiner Heimatgemeinde berichten wird, in der beide Schulformen, IGS und Gymnasium, schon länger erfolgreich arbeiten.
Im zweiten Teil der Veranstaltung wird Stefan Politze, MdL in Niedersachsen und stellvertretender schulpolitische Sprecher der SPD, über die im Herbst vorgesehene Novelle des Niedersächsischen Schulgesetzes sprechen. Die Veranstaltung findet am Montag, dem 5. Mai von 18.30 bis ca. 20.00 Uhr in der Aula der Grundschule Großburgwedel, Im Mitteldorf 13, statt.