Auf dem Hof Heuer in Fuhrberg beginnt die Spargelsaison

Spargelstechen bei 4°C im Frühdunst: Trotz er tiefen Außentemperatur gedeiht das Edelgemüse unter der Folie prächtig. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Fuhrberger Spargelwirtschaft wird am Karfreitag eröffnet

FUHRBERG (hhs). „So früh war der Spargel noch nie da“, sagte Jörg Heuer, als er am Samstag die erste Spargelstange entdeckte. „Vor ein paar Jahren haben wir die erste Stange am 27. März gefunden, aber da war das Frühjahr viel wärmer als in diesem Jahr“. Am Samstag schaute er gemeinsam mit seinem Sohn Heinrich unter die Folie, und schon beim ersten Blick entdeckten die beiden eine Spargelstange mit weißen Kopf aus dem Boden schauen.
Dies bedeutete: Noch ein paar Tage Sonnenschein und die Spargelsaison beginnt. Anschließend begaben sich Vater und Sohn zu der Wetterstation mitten im Spargelfeld. „Das Thermometer misst dort die Temperatur in drei Bereichen: Direkt unter der Folie, dort waren es 35 °C, dann fünf Zentimeter im Boden. Hier herrschten noch angenehme 25 °Grad und in 35 Zentimeter Tiefe immerhin noch 15 °C“. Bei diesem Klima unter der Folie würde sich der Spargel nicht mehr in seinem Wachstum aufhalten lassen.
Zwar laufen die Vorbereitungen auf die Spargelsaison schon einige Wochen, doch nur wenige Tage zuvor hatte Jörg Heuer die polnischen Erntehelfer noch vertröstet: Sie sollten noch zu Hause bleiben, der Spargel komme wegen der tiefen Nachttemperaturen noch nicht in Gang. Diese Einschätzung ist unterdessen korrigiert, am Montag trafen die ersten 30 Erntehelfer ein, zum Wochenende rechnet der Spargelanbauer damit, dass gut 100 Arbeitskräfte zum Spargelstechen zur Verfügung stehen.
Am Mittwoch dieser Woche wird der erste Spargel des Jahres 2012 dann auch wieder im Hofladen auf dem Spargelhof Heuer vermarktet. Das Spargelgeschäft beginnt täglich auch an den Wochenenden morgens ab 8.00 und endet abends um 19.00 Uhr. Selbstverständlich mit dem bekannt perfekten Service: Leckerer Spargel, unterschiedlich sortiert, und für denjenigen, der es eilig hat, auch wieder geschält.
Mit der Fuhrberger Spargelwirtschaft will sich Familie Heuer noch etwas Zeit nehmen. Die Zelte sind schon aufgebaut und gegenwärtig sorgen viele fleißige Hände für die notwendige Infrastruktur: Tische und Stühle werden eingeräumt, die Theken installiert und schließlich die Dekorationen, die alljährlich dieser saisonalen Gastronomie ihr einzigartiges Flair verleihen. Eröffnet wird die Fuhrberger Spargelwirtschaft am Karfreitag, den 6. April um 17.00 Uhr. Anschließend kann jeder Spargelliebhaber dort sein Lieblingsgemüse in vielen Variationen direkt beim Erzeuger genießen.
Die Preise für das Edelgemüse zu Saisonbeginn werden etwa auf dem Niveau des Vorjahres liegen, so Jörg Heuer im Gespräch mit den Burgwedeler Nachrichten. Die erste Sorte werde dann bei etwa 10,50 Euro liegen, die folgenden Sorten darunter.