Arbeitslosigkeit saisonal leicht gestiegen

Zunehmende Zahl freier Stellen

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (r/bs). Die Arbeitslosigkeit für den Geschäftsstellenbereich Burgwedel ist nach Auskunft der Agentur für Arbeit Celle von Juni auf Juli um 47 auf 1.696 Personen gestiegen.
Das waren 168 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Juli 4,8%; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,3%. Dabei meldeten sich 480 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 15 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 431 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-12). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 3.047 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 57 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 2.966 Abmeldungen von Arbeitslosen (+147).
Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Juli um 11 Stellen auf 346 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 95 Arbeitsstellen mehr.
Arbeitgeber meldeten im Juli 163 neue Arbeitsstellen, 52 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1.089 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 228.
„Arbeitslosmeldungen von Schulabsolventen und Auszubildenden ohne Anschlussbeschäftigung sind im Juli typische saisonale Einflüsse auf den Arbeitsmarkt. Aber auch Entlassungen zum Quartalsende spielen in diesem Monat eine Rolle und sind Grund für den Anstieg. Positiv ist jedoch weiterhin die zunehmende Zahl der freien Stellen, die uns gemeldet werden. Im Juli konnten mehr Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden als noch vor einem Jahr“, kommentiert Corinna Feltz-von Einem, Leiterin der Agentur für Arbeit Celle, den aktuellen Bericht.