Anmeldung der Schulanfänger

Termine in den Burgwedeler Grundschulen

Burgwedel (r/bs). Kinder, die im Sommer 2023 des Jahres 2023 eingeschult werden sollen, müssen in den nächsten Wochen an den Grundschulen in Burgwedel angemeldet werden. 
Schulpflichtig und somit anzumelden sind alle Kinder, die in der Zeit vom 02.10.2016 bis 01.10.2017 geboren sind. Weiterhin können Kinder angemeldet werden, die zum Schuljahr 2023/2024 eingeschult werden sollen, aber dann noch nicht das 6. Lebensjahr vollendet haben (sogenannte Kann-Kinder).
Alle Erziehungsberechtigten erhalten spätestens bis zum 25.04.2022 einen Brief mit allen wichtigen Informationen und Formularen von der für sie zuständigen Burgwedeler Grundschule. Diese müssen ausgefüllt und bei der Anmeldung zu den Terminen im jeweiligen Sekretariat abgegeben werden.
Die Kinder können an folgenden Tagen im entsprechenden Sekretariat angemeldet werden:
Grundschule Großburgwedel: Dienstag, 10. Mai 2022 von 9.00 bis 13.30 Uhr und  Mittwoch, 11. Mai 2022 von 9.00 bis 13.30 Uhr.
Maria-Sibylla-Merian Grundschule Fuhrberg: Montag, 25. April 2022 von 8.30 bis 12.00 Uhr sowie Dienstag, 26. April 2022 von 14.00 bis 17.00 Uhr.
Sonnenblumenschule Thönse: Dienstag, 10. Mai 2022 von 9.00 bis 12.00 Uhr und Mittwoch, 11. Mai 2022 von 9.00 bis 12.00 Uhr.
Grundschule Kleinburgwedel: Die Unterlagen wurden bereits versandt. Die Rückgabe erfolgt bis spätestens 02.05.2022 entweder per Post oder per E-Mail. Termine in Präsenz werden nicht angeboten.
Auch die Grundschule Wettmar hat die Unterlagen bereits versandt. Die Anmeldungen werden erstmals online vorgenommen. Das Verfahren wird in dem versandten Anschreiben genau beschrieben.
Da die Sprachstandsfeststellung im Kindergarten stattfindet, kann die Anmeldung erfolgen, ohne dass die Kinder dabei sind. Es reicht aus, wenn die Abstammungsurkunde des Kindes von den Erziehungsberechtigten vorgelegt wird. Falls Gerichtsurteile oder -beschlüsse zum Sorgerecht sowie Erklärungen zur elterlichen Sorge vom Jugendamt vorhanden sind, werden auch diese benötigt. Auf Grundlage des am 01.03.2020 in Kraft getretenen Masernschutzgesetzes ist zudem ein Nachweis über die von der Ständigen Impfkommission empfohlene Masern-Impfungen vorzulegen.
Für Kinder, die das sechste Lebensjahr zwischen dem 01.07. und dem 30.09.2023 vollenden, können die Erziehungsberechtigten den Schulbesuch durch schriftliche Erklärung bis zum 01.05.2023 gegenüber der zuständigen Schule um ein Jahr hinausschieben. Alle betroffenen Familien erhalten im Januar 2023 ein entsprechendes Informationsschreiben der Stadt Burgwedel.
Flüchtlingskinder können jederzeit, auch kurzfristig, an den Grundschulen angemeldet werden. Erste Anlaufstelle hierfür ist die Stadt Burgwedel, hier muss zunächst die Registrierung sowie das Ausstellen einer Meldebescheinigung erfolgen. Hinweise zur Anmeldung und zur zuständigen Schule werden hier ebenso gegeben. Kontakt: ukrainehilfe@burgwedel.de
Sollte sich an den Anmeldeterminen aufgrund des Corona-Virus etwas ändern, folgen weitere Informationen. Grundsätzlich gelten die Hinweise aus dem Schreiben der jeweiligen Schule.