Am Freitag war bundesweiter Tag der Weiterbildung

Mit dem Bollerwagen in Sachen Weiterbildung in Großburgwedel unterwegs, aber kaum jemand hat es bemerkt. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Weihnachtsmänner werben für Bildungsangebote

GROSSBURGWEDEL (hhs). Gestern Morgen gab es etwas ganz besonderes zu bemerken in der Von-Alten-Straße in Großburgwedel: Zwei Weihnachtsmänner mit Bollerwagen waren in ihren schönen roten Mänteln unterwegs. Das brachte unerwartet Farbe ins Leben der um diese Zeit nur wenig frequentierten Burgwedeler Flaniermeile. „Ja, is den heut' schon Weihnachten“, flachste ein Postfahrer die beiden Weihnachtsmänner im besten Beckenbauer-Bayerisch an, als sie von der vhs kommend in die Postgasse gingen.
Vor Luvi ging es dann weiter mit dem Erstaunen. Ein älterer Herr schmunzelte und sagte: „Da muss ich wohl die letzten drei Monate verschlafen haben“. Die beiden rotgewandeten Männer konnten ihn beruhigen: Er habe nichts versäumt in Sachen Weihnachten. Das sei eine Aktion der vhs Hannover Land zum bundesweiten Tag der Weiterbildung, der gestern überall stattfinden sollte.
Auf dem Bollerwagen hatten die beiden Mitarbeiterinnen der vhs auch ein Schild angebracht, das kurz und knackig auf den Zusammenhang hinwies: „Hätte ich mich rechtzeitig weitergebildet, dann wäre ich jetzt nicht hier, war darauf zu lesen. „Wir als vhs wollen uns an diesem Tag mit einer Aktion beteiligen. Da wir keine Lust auf den zehnten 08/15 Infostand hatten, haben wir uns eine Aktion von Karlsruhe abgeguckt, die dort vor drei Jahren gut gelaufen ist“, erläuterte Angela Pfeiffer die Hintergründe. „Wir weisen als zwei Weihnachtsmänner zur untypischen Jahreszeit in der Innenstadt mit dem Slogan auf die Bedeutung von Weiterbildung hin. Neben den erhofften Gesprächen mit den Passanten, werden wir auch Flyer und kleine Geschenke verteilen sowie ein Postkartenquiz mit Gewinnen anbieten. Der Hauptpreis ist eine Volkshochschulkurs im Wert von 100 Euro“, fuhr sie fort. Wer gestern Morgen die drei Fragen auf der Karte beantwortet hat, kann sie noch selbst in den Briefkasten der hiesigen vhs einwerfen.
Der 3. Deutsche Weiterbildungstag unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten will auf die wachsende Bedeutung von Bildung und Weiterbildung für die Gesellschaft und den Wirtschaftsstandort Deutschland aufmerksam machen. Denn obwohl unbestritten ist, dass die Zukunft in hohem Maße von Kompetenzen und Qualifikationen der Menschen abhängt, sind notwendige Investitionen in die Weiterbildung unterblieben. Im Gegenteil. Von Bund, Ländern und Kommunen wurden in den vergangenen Jahren Mittel gekürzt. Dadurch ist das deutsche Weiterbildungssystem im europäischen Vergleich noch weiter zurückgefallen. Mit dem „Deutschen Weiterbildungstag 2010“ wollen die Organisatoren an den Erfolg früherer Weiterbildungstage anknüpfen, die unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler standen. Schade nur, dass es gestern in der von Alten-Straße in Großburgwedel kaum jemand bemerkt hat.