Altersgerechter Wohnungsumbau

GROSSBURGWEDEL (bs). Barrierefrei wohnen? Warum muss mich das heute interessieren? Ja, später vielleicht. So denken viele. Nicht wenige werden aber irgendwann böse überrascht. Zum Beispiel wenn der Partner einen Schlaganfall erlitten hat und auf den Rollstuhl angewiesen ist. Dann ist die Not groß, oft auch die finanzielle.
Gut beraten ist, wer rechtzeitig vorsorgt: Durch einen altersgerechten Umbau des Hauses bzw. der Wohnung oder am besten schon bei Planung oder Kauf der Immobilie; und durch den rechtzeitigen Aufbau eines finanziellen Polsters.
Welche Maßnahmen kann man ergreifen? Wie teuer sind die? Wo findet man Experten, die einem weiterhelfen? Welche Finanzierungsmöglichkeiten bieten sich an? Und gibt es dafür staatliche Hilfen?
Antworten auf diese Fragen gibt am 12. März in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr Herr Hillrichs, Wohnberater der Stadt Burgwedel, in der Seniorenbegegnungsstätte Burgwedel.
Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.