Alles über schnelle Küche im E-Center Großburgwedel

Die fünf jungen Damen und Herrn rechts neben Marktleiter Jürgen Vogeding (2.v.l.) und den beiden Ausbildern dahinter werden ab Montag eine Lanze brechen für gesunde, frische aber schnelle Küche. (Foto: Hans Herman Schröder)

Verkostungen, Rezeptideen und jeden Morgen frische Snacks

GROSSBURGWEDEL (hhs). Alljährlich, kurz nach Beginn des Ausbildungsjahres im August, findet in allen E-Centern der EDEKA ein ganz besonderer Wettbewerb statt: eine Azubi- und Nachwuchsprojektwoche, in der die jüngsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmensgruppe im Mittelpunkt stehen.
In der kommenden Woche vom Montag, 19. September an ist es wieder soweit, die „U21“ Woche nimmt ihren Lauf, bundesweit an allen E-Centern. Diese Aktion endet dann am Samstag kommender Woche, dem 24. September.
Im E-Center Großburgwedel sind es in diesem Jahr fünf junge Leute, die gemeinsam allen Kunden zeigen möchten, was sie können. Sie haben ein Team gebildet, dass das Programm dieser Tage unter dem Motto „Last-Minute-Küche mit dem Extra Frische“ mit entsprechendem Inhalten füllen will. Was genau dann während der Woche von den jungen Leuten präsentiert werden wird, soll noch nicht verraten werden, der Wettbewerbsdruck zu den Teams aus anderen Märkten ist eben auch schon im Vorfeld hart...
„Last-Minute-Küche“, da geht es natürlich um schnelle Küche im E-Center Großburgwedel. Über die gesamte Woche wird ein Marktschreier Äpfel aus erster Ernte vom Obsthof Gestorf an den Mann oder die Frau bringen. Dazu gibt es leckere Rezeptideen zur schnellen Verarbeitung der Äpfel, darunter für Apfelpfannkuchen, Apfelburger und Apfelwaffeln. Jeden Morgen wollen die fünf Auszubildenden Sandwiches, Wraps und Smoothies für ihre Kunden machen. Und obendrein laden sie von Montag bis Donnerstag zu Verkostungen des Milchhofs Hemme aus Sprockhof und von „Kellogs“ ein. Von Donnerstag bis Samstag kann man typisch italienische Pasta von Giovanni Rana und Produkte der Deutschen See probieren. Und Spenden wollen die jungen Leute auch sammeln, für die Tafeln, die damit bedürftige Mitmenschen versorgt. Gegen eine kleine Spende gibt es tolle Preise zu gewinnen.
Die Auszubildenden werden die Kunden ansprechen und animieren, ihre Ideen zum Thema auszuprobieren. Sie sind jetzt für eine Woche hier die „Chefs“ und gestalten und verantworten ihre eigenen Aktionen während dieser Woche. Während der Aktionswoche werden alle Teams von einer Jury besucht und bewertet. Im Rahmen einer großen Abschlussparty werden die besten Teams dann in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.