Absage des Sommerprogramms

Keine Ferienbetreuung und kein Ferienpass

BURGWEDEL (r/bs). Aufgrund der COVID-19 Pandemie muss für 2020 der Sommerferienpass, die
Auslandsfreizeit und die Ferienbetreuung für die Sommermonate abgesagt werden.
Nachdem schon das Osterprogramm der Jugendpflege Burgwedel den Maßnahmen zur Begrenzung der Infektion mit COVID-19 zum Opfer gefallen ist, muss nun leider auch das Sommerprogramm komplett abgesagt werden.
Dies bedeutet, dass in den Sommerferien keine Ferienpassangebote, keine Auslandsfreizeit und keine Ferienbetreuung stattfinden werden. Die Mitarbeiter der Jugendpflege Burgwedel bedauern dieses sehr und hoffen, dass es bald wieder möglich sein wird, das Jugendzentrum Großburgwedel sowie die
Jugendräume im Fuhrberg und Wettmar öffnen zu können, um endlich wieder durchstarten zu dürfen.
Der Dank der Jugendpflege gilt den vielen Kunst-, Kultur- und Sportvereinen, die sich schon auf ein vielfältiges Sommerferienpass-Programm eingestellt haben. Die Jugendpflege hofft, dass sie zu den Herbstferien aktiv werden können.
Die für Anfang August geplante Fahrt in unsere französischen Partnerstadt Domfront-en Poiraie in der Normandie fällt ebenfalls aus. Dieses Jahr sollte dieses im größeren Rahmen mit mehr als 40 Teilnehmern stattfinden. Dasselbe gilt für die über vier Wochen angebotene Betreuung in den Sommerferien. Eine Anmeldung für die Sommerferien ist ab sofort nicht mehr möglich. Schon geleistete
Teilnehmer-Beiträge werden erstattet. Auch hier hofft die Jugendpflege, dass sich alle im
Herbst wiedersehen können.
Das Team der Jugendpflege Burgwedel steht bereit und freut sich schon jetzt auf die Möglichkeit, irgendwann wieder einen annähernden Normalbetrieb aufnehmen zu können.