98 Schützendamen kämpften um den Wanderpokal

Die Siegermannschaft mit dem Unterkreisvorsitzenden und der Schießsportleiterin der SG Isernhagen HB (v.l.n.r.): Joachim Schluckebier-Risse,(Unterkreisvorsitzender), Ursula Baumann (Isernhagen FB 1), Gerda Gehrmann (Schießsportleiterin SG Isernhagen HB), Gudrun Schneider und Ute Bergen (Isernhagen FB 1). Nicht dabei ist Beate Bauer. (Foto: Bernd Klapproth)

Traditionelles Adventsschießen des Unterkreises Burgwedel

ISERNHAGEN HB (r/bs). Ausrichter des Adventsschießens der Schützendamen des Unterkreises Burgwedel war in diesem Jahr die Schützengesellschaft Isernhagen HB. Die zwölf teilnehmenden Vereine starteten mit 20 Mannschaften und 98 Schützendamen in den Wettbewerb um den begehrten Wanderpokal.
Begrüßt wurden die Teilnehmerinnen vom 1. Vorsitzenden der Schützengesellschaft Isernhagen HB, Ralf Auras, bevor Joachim Schluckebier-Risse, Vorsitzender des Unterkreises Burgwedel, Grußworte an die Schützendamen richtete. Nach spannenden Wettbewerben standen die Sieger fest: Beste Einzelplatzierte waren Elke Guhl aus der Mannschaft Isernhagen HB 2 mit 150 Ring und einem 29,9 Teiler, gefolgt von Petra Segger, Mannschaft Fuhrberg 1 (150 Ring, 56,7 Teiler) und Daniela Schluckebier-Risse, Mannschaft Wettmar 3 (149 Ring, 3,5 Teiler).
In der Mannschaftswertung gewann der SV Isernhagen FB, Mannschaft 1 mit Beate Bauer, Gudrun Schneider, Ursula Baumann und Ute Bergen, den Pokal mit 593 Ring. Zweite wurde der SV Fuhrberg, Mannschaft 1 mit Petra Segger, Siegrid Otte, Ines Blume und Christiane Brillowski (592 Ring). Den dritten Platz errang die SG Isernhagen HB, Mannschaft 2, Elke Guhl, Ines Ehlen-Stahlhut, Bärbel Stark und Gerda Gehrmann, mit 581 Ring.
Nach dem anschließenden gemütlichen Beisammensein mit Kaffee, selbstgemachten Kuchen und Schnittchen klang der Nachmittag aus.