70 Künstler präsentieren ihre kreativen Arbeiten

Geschmackvolle Glasskulpturen stellt Irene Cholewinski aus. (Foto: stadt events)

5. Burgwedeler Kunsttage am kommenden Wochenende

BURGWEDEL (r/jk). Bereits zum fünften Mal präsentieren sich am Samstag, 6. November, und Sonntag, 7. November, mehr als 70 Künstlerinnen und Künstler im Schulzentrum Burgwedel, Auf der Ramhorst 2 (Eingang Realschule), und zeigen ausschließlich Eigenkreationen, die in mühevoller Handarbeit angefertigt wurden.
Besonders sehenswert sind die Arbeiten von Künstler Maik Grossmann aus Böhlen. Der Kunstglasbläser fertigt vor Ort lustige Glastiere, Blumenstäbe und Weihnachtsfiguren. Jede Glasfigur wird bei einer Temperatur von zirka 1800 Grad zu einem individuellen Unikat mit leuchtenden Farben geformt.
Schon lange bekannt sind Klaus Einecke und Christine Klemet für ihre ausgefallene und alltagstaugliche Garten- und Gebrauchskeramik. Anlässlich der Kunsttage Burgwedel zeigt das Künstlerpaar, wie die Keramiken glasiert und feine Durchbruchsmuster geschnitten werden.
Mit viel Liebe zum Detail sind die Filzobjekte der Wennigserin Bettina Harting gestaltet. Aus Märchenwolle fertigt sie Blumenkinder und Krippenfiguren und hat für jede Jahreszeit die passende Tischdekoration.
Das weitere Spektrum reicht natürlich vom bevorstehenden Weihnachtsfest über Bauernmalerei, Floristikarbeiten, Laubsägearbeiten, textile Accessoires (Schals, Mützen, Stirnbänder), Papierkunst, Naturseife, Geschenkschachteln, Steinfiguren, Mosaike, Metallschmiedearbeiten, Seidenmalerei, Bastbände, Lichterkugeln, Seifen, Teddys, Kuscheltiere und verschieden Skulpturen für den Innen- und Außenbereich sowie vielfältige Schmuckvariationen (aus Edelstahl, Bernstein, Silber, Gold und Swarovskiperlen).
Viele Künstler lassen sich beim Arbeiten über die Schulter schauen und laden Kinder und Erwachsene zum Mitmachen ein. Zum Ausruhen lädt mit kleinen Speisen und Getränken das Künstlercafé ein. Zur Auswahl stehen mehr als 30 verschiedene Kuchen, die von den Ausstellern gebacken wurden.
Die Ausstellung ist am Sonnabend von 13.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet zwei Euro pro Person (Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt). Der Eintrittspreis wird bei vielen Künstlern ab einem Mindestumsatz erstattet.