70 Kinder beim TSG-Zeltlager

In kleinen Gruppen tummelten sich die Kinder tagsüber auf dem Beachvolleyballfeld oder im Wasser. (Foto: TSG)
Burgwedel (r/bs). Trotz Corona aber bei bestem Wetter konnte das diesjährige 31. Kinderzeltlager pünktlich zum Ferienstart wieder stattfinden. Mit deutlich weniger Kindern - knapp 70 waren im Vergleich zu den über 300 Teilnehmern vom letzten Mal dabei - und gutem Hygienekonzept war der Spaßfaktor trotzdem hoch.
In kleinen Gruppen tummelten sich die Kinder tagsüber im Wasser, auf dem Beachvolleyballfeld oder rund um die Zelte bis der Hunger groß genug war und die Essenausgabe allerlei Leckereien vom Grill, wie Bratwürstchen, Steaks oder Bürger zu bieten hatte.
Zwar war das Freizeitangebot nicht ganz so umfangreich wie bei den vergangenen Auflagen, trotzdem hatten alle viel Spaß unter anderem bei der Kinderdisco, die in diesem Jahr nicht in den Innenräumen des Freibades, sondern draußen auf der neu errichteten Badeinsel stattfand oder auch bei der Nachtwanderung, bei der am späten Freitagabend fast alle mit dabei waren. Nur einige wenige schliefen da schon tief und fest.
Am Samstag ab 11.00 Uhr konnten die Eltern ihre Kinder dann wieder abholen und gemeinsam wurde noch zum Abschluss gegrillt. Zusätzlich gab es noch kleine Überraschungen, die freundlicherweise die Tagespflege Lindenriek aus Burgwedel zur Verfügung gestellt hatte.
Alles in allem war es eine rundum gelungene Veranstaltung, die nach einem Jahr Pause wieder fast schon traditionell die Sommerferien einläutete. Dank gebührt an dieser Stelle den Betreuern und Organisatoren. Alle freuen sich schon auf das kommende 32. Kinderzeltlager vom 14. bis 16. Juli 2022.