50-Jahr-Feier der AWO

Karin Panske und Lilo Drost legen bei der 50-Jahr-Feier ein Tänzchen aufs Parkett. (Foto: AWO)

Besondere Ehrung für das Gründungsmitglied Eike Wiechmann

Von Birgit Schröder

BURGWEDEL/KLEINBURGWEDEL. Seit 50 Jahren besteht der AWO-Ortsverein Großburgwedel. Grund genug, in einem größeren Rahmen zu feiern, dachte sich die Vorsitzende Karin Panske und lud zum Jubiläumsfest in den Schützenkrug Kleinburgwedel ein.
Rund 80 AWO-Mitglieder, aber auch Vertreter aus der Politik folgten der Einladung. Besonders freute sich Karin Panske über die Teilnahme von Eike Wiechmann, einem der Gründungsmitglieder des Großburgwedeler Ortsverbandes. Der hierfür von der SPD-Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden der AWO-Region Hannover, Dr. Silke Lesemann, eine besondere Urkunden überreicht bekam.
„Auch wenn wir heute mehrere Ehrengäste unter uns haben, so möchte ich Euch, die ganz normalen Mitglieder, besonders herzlich begrüßen. Denn wenn Ihr nicht zu unseren Kaffeenachmittagen kommen würdet und bei Fahrten für volle Busse sorgt, könnten wir unseren Ortsverein dicht machen“, eröffnete Karin Panske die Feier.
Auch wenn die Mitgliederzahl von knapp 1000 in den ersten Jahren nach der Gründung auf heute 130 zurückgegangen ist, so ist das Reisen eines der zentralen Themen der AWO geblieben. Zudem gab es in den Anfangsjahren nur die AWO Burgwedel, aus der sich im Laufe der Zeit dann die einzelnen Ortsvereine gründeten. Neben zahlreichen Fahrten werden auch Bingo-Nachmittage, Faschingsfeiern und anderes mehr organisiert. Veranstaltungen, die für vergnügliche Stunden in netter Gemeinschaft sorgen, und die für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken sind.