4. Auflage der Isernhagen Classics

Zahlreiche „Schätzchen“ werden bei den Isernhagen Classics am Samstag, 17. August, zu bewundern sein. (Foto: MSC der Polizei Hannover)

Oldtimerausfahrt 2019 unter dem Motto „Aktiv leben, mobil sein“

ISERNHAGEN (r/bs). Unter der Schirmherrschaft des Polizeipräsidenten der Polizeidirektion Hannover Volker Kluwe veranstaltet der Motorsport-Club der Polizei Hannover e.V. im ADAC seine 4. Isernhagen Classic am 17. August 2019 in Kooperation mit der Bürgerstiftung Isernhagen.
Die Oldtimerausfahrt steht dieses Jahr unter dem Motto “Aktiv leben, mobil sein“. Unter diesem Motto bündelt die Bürgerstiftung Isernhagen drei Mobilitätsprojekte für Kinder und Senioren: Auch in der Gemeinde Isernhagen gibt es zahlreiche Kinder, die in schwierigen finanziellen und familiären Verhältnissen leben. Ohne die Hilfe der Bürgerstiftung Isernhagen könnten es sich diese Kinder nicht leisten, einmal im Jahr an einer Ferienfahrt teilzunehmen. Ferner wird der Fahrdienst für mobilitätseingeschränkte Menschen (Teilhabe am Leben) mit den Einnahmen unterstützt. Schwerpunkt dieses Projekts ist die Beförderung von mobilitätseingeschränkten Senioren zu Krankenhäusern, Pflegeheimen, Ärzten aber auch für Besorgungen oder zu bestimmten Veranstaltungen. Die Betroffenen müssen bedürftig sein und keine andere Möglichkeit haben, um die Fahrziele zu erreichen. Auch in diesem Jahr finanziert die Bürgerstiftung eine Erholungsfahrt für Pflegeheimbewohner. Pflegeheimbewohner können nach langer Zeit mal wieder Urlaub vom Heimalltag machen und am Bad Zwischenahner Meer Kraft tanken. Maximal können 75 Teilnehmer an dieser Veranstaltung teilnehmen, die wieder eine interessante Streckenführung von ca. 150 km bietet.
Ausschreibung, Nennungsformulare und sonstige Unterlagen sind auf der Homepage des Motorsport-
Clubs der Polizei Hannover e. V. im ADAC zu finden. Nennungsschluss für die Teilnahme an der Ausfahrt für klassische Fahrzeuge bis Baujahr 1989 ist der 17. Juli.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten sind erhältlich bei Uwe Karsten, E-Mail: Uwe.Karsten.race@t-online.de oder Tel. 0179-2940994, oder auf der Homepage: MSC-Polizei-Hannover.de.