3G-Regel in der Begegnungsstätte

Burgwedel (r/bs). Seit dem 25. August gilt in Niedersachsen eine neue Corona-Verordnung. Zu den wesentlichen Änderungen gehört die landesweit geltende sogenannte 3G-Regel. Ab sofort wird die neue 3G-Regel auch in der Seniorenbegegnungsstätte angewendet. Das bedeutet, dass nur noch Geimpfte, Genesene und negativ Getestete Zugang zur Seniorenbegegnungsstätte haben.
Es wird darum gebeten, einen entsprechenden Nachweis mitzubringen. Es kann auch ein Selbsttest mitgebracht werden, der dann im Beisein einer Mitarbeiterin oder der jeweiligen Gruppenleitung durchgeführt wird.
Weiterhin gilt nach wie vor das Tragen einer medizinischen Maske bis zum Platz. Die Abstandsregel von 1,5 m behält ebenfalls Gültigkeit. Sollte dieses in Ausnahmefällen (z.B. beim Kartenspiel oder Bridge) nicht möglich sein, muss währenddessen eine medizinische Maske getragen werden.
Die Mitarbeiterinnen der SBS geben gern weitere Auskünfte. Sie sind telefonisch zu erreichen unter 05139-894169 oder per Mail unter sbs@burgwedel.de.