334 Teilnehmer kämpften beim Adventsschwimmen um die Plätze

Die Altwarmbüchenerin Fiona Schwarz war mit insgesamt sieben Siegen die erfolgreichste Teilnehmerin des 36. Adventsschwimmens. (Foto: Steffen Jahn)

Sechs Goldmedaillen für Fiona Schwarz vom Schwimmclub Altwarmbüchen

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Am 1. Adventswochenende fand das Altwarmbüchener Adventsschwimmen zum 36. Mal statt. Fünfzehn Vereine, darunter Clubs aus Hamburg, Berlin und Rheine im Münsterland, hatten 334 Schwimmerinnen und Schwimmer gemeldet, die bei den 32 Wettbewerben und 146 Entscheidungen 1131 Einzel- und 28 Staffelstarts absolvierten. Jeder Starter konnte seinen Namen auf dem eigens kreierten T-Shirt finden.
Mit sechs Goldmedaillen war Fiona Schwarz (Jg. 99) vom gastgebenden SCA die erfolgreichste Schwimmerin. Bei den Jungen erschwamm sich der Altwarmbüchener David Frankl (Jg. 2003) ebenfalls sechs Siege. Der SCA konnte am Ende 46 gewonnene Goldmedaillen sowie 11 Siege in den Offenen Wertungen verbuchen. Fünf Siege kamen auf das Konto von Erik Sixdorf (2001), je vier Siege feierten Martha Nolle (2001), Kim Volmer (98) und Sören Ahrens (95). Je drei Goldmedaillen gingen auf die Konten von Svenja Gaedcke (94), Leonard Schwarz (2001), Martin Jahn (98) und Lennart Wulf (98). Jeweils einmal auf dem obersten Treppchen standen Luisa Munzke (2005), Greta Merten (2001), Clara Kittelmann (99), Jørn Oven Hiller (2002) und Timo Prenzel (95). Siege in den Offenen Wertungen verbuchten Fiona Schwarz (1), Timo Prenzel (1), Mona Nöschel (2), Kim Volmer (3) und Sören Ahrens (4).
Im kindgerechten Wettkampf wurden drei verschiedene, jeweils gemischte Staffeln ausgeschwommen. Über 4 × 25 m Brust triumphierte die 1. Mannschaft von der SSG Nord Calenberg, die Staffeln über 4 × 25 m Kraul und 4 × 25 m „Lagen“ (Brust – Rücken – Brust – Kraul) gewannen Mannschaften der SG Neukölln.
Beim Höhepunkt des Adventsschwimmens, den traditionellen Staffeln der Großen, kochte das Schwimmbad. In der gemischten Staffel über 4 × 100 m – am Start waren 10 Mannschaften – siegte die 1. Mannschaft des SCA vor der 2. und der 4. SCA-Staffel.
Über 8 × 50 m siegte – nach der Disqualifikation der 1. SCA-Staffel – die 2. SCA-Riege mit Alexandra, Clara, Charlotte, Thomas, Tomke, Merle, Louisa und Piet Johann. Sie hatte nach großem Kampf auf den letzten Metern den TV-Jahn Rheine noch abgefangen und somit auf den zweiten Platz verwiesen. Dritte wurde die 1. Mannschaft der SGS Hannover.
Den siegreichen Staffeln wurden die Pokale von der neuen Altwarmbüchener Ortsbürgermeisterin Marlies Helfers persönlich übergeben. Sie hatte sich sehr über die Einladung gefreut und es war ihr Ehre und Vergnügen zugleich, die Tradition des Überreichens des „Pokals des Ortsbürgermeisters“ fortzusetzen, so Helfers.
Dank der vielen Sponsoren und Spender standen auch Preise für jeden Laufsieger – und bei den Kleinsten sogar für jeden Starter – zur Verfügung, sodass auch die Schwimmerinnen und Schwimmer ohne Medaillenerfolg mit einer kleinen Trophäe nach Hause gehen konnten.