3.000 Euro für die Tafel

Hoffen auf viele Nachahmer (v. l.): Jörg und Britta Wessarges überreichen einen Scheck über 3.000 Euro an den Tafel-Vorsitzenden Gerd Duckstein.

Gäste der Wessarges Metallbau spenden zum 50-jährigen Bestehen „Jubiläumsgeschenke“ für den guten Zweck in Burgwedel

GROSSBURGWEDEL (bgp). Freudiges Ereignis für die Tafel Burgwedel: Das Unternehmer-Ehepaar Jörg und Britta Wessarges übergab am vergangenen Dienstag einen Spendenscheck über 3.000 Euro an den Tafel-Vorsitzenden Gerd Duckstein. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Wessarges Metallbau GmbH im Oktober hatten sie um Spenden für die Burgwedeler Tafel gebeten. 2.740 Euro waren bei der Jubiläumsfeier für den guten Zweck zusammen gekommen. Das Ehepaar stockte den Betrag um 260 Euro auf die runde Summe von 3.000 Euro auf.
„Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für die großzügige Unterstützung der Burgwedeler Tafel“, betont Britta Wessarges und wünscht sich viele Nachahmer.

Laut Duckstein werden die 2.740 Euro für den Unterhalt der Kühlfahrzeuge und andere Betriebskosten verwendet. Der Rest geht in den Kauf von Lebensmitteln, da besonders im Winter wenig Gemüse und Obst aus den Geschäften, die regelmäßig spendeten, übrig seien. Sollen Geldspenden ausschließlich für den Kauf von Lebensmitteln verwendet werden, bittet der Vorsitzenden darum, dieses im Verwendungszweck zu vermerken. Den Tafelmitarbeitern sei es sonst rechtlich untersagt, zusätzlich zu den Naturalspenden aus Supermärkten noch weitere Lebensmittel zuzukaufen.