291 Teilnehmer beim Volkslauf

Start der Schülerinnen beim Volkslauf um den Altwarmbüchener See.

Großes Starterfeld beim Walken/Ältester Teilnehmer ist 83 Jahre

ALTWARMBÜCHEN (bs). Pünktlich zu Beginn des 18. Volkslauf der Leichtathletik-Abteilung des TUS Altwarmbüchen hörte der Regen auf. Insgesamt 291 Teilnehmer sind am Samstag an den Start rund um den Altwarmbüchener See gegangen.
Jede Menge Trubel herrschte auf dem Gelände rund um das Klubhaus des Wassersportvereins. Eltern, Geschwister und Großeltern feuerten die Läuferinnen und Läufer auf der Strecke an. Jüngster Teilnehmer war der fünf Jahre alte Anton Jesche, der die 1600 m in 9:18,6 Minuten lief. Jüngste Teilnehmerinnen waren die 6-jährigen Rael Ruth Kaluza vom TuS Altwarmbüchen sowie Mia Böning und Lille Lehmann (GS Altwarmbüchen). Rael Ruth lief 9:51,8 Minuten, Mia 10:51,8 Minuten und Lille 10:52,0 Minuten. Ältester Teilnehmer war der 83 Jahre alte Hartmut Pelikan vom Mühlenberger SV. Er ging über eine Runde an den Start und lief 32:55,1 Minuten.
Den Schülerlauf über 1600 m gewann Jan Krohn (M 13) von der TS Großburgwedel in 5:55,8 Minuten. Teetje Wietler von der Grundschule Altwarmbüchen (M 10) siegte in seiner AK mit 6:39,6 Minuten. Schnellste Schülerin über 1600 m war Lara Jochim vom MTV Rethmar in 6:24,6 Minuten.
Den Hauptlauf über 3 Runden 10,8 km, entschied Haftom Weldaj vom TSV Pattensen in sehr guten 34:51,0 Minuten für sich, vor Andreas Solter (Hannover Athletics) in 36:14,4 Minuten. Schnellste Frau über 3 Runden war Anne Schloßer aus Seelze in 47:40,9 Minuten.
Den 1 Runden-Lauf über 3,6 km gewann Carsten Krüger (LAC Olympia 88 Berlin) in guten 11:35,0 Minuten. Schnellste Frau über 1 Runde war Iris Giesler (Dets Race Team) in 15:14,9 Minuten. Manfred Neuschulz (M75) vom TuS Altwarmbüchen hatte in seiner Altersklasse in 19:34,6 Minuten die Nase vorn.
Den 2-Runden-Lauf über 7,2 Kilometer gewann Pascal Terbeznik (Pinkpang-running) überlegen in guten 24:56,1 Minuten. Schnellster Walker über die 7,2 km war Peter Aßmann (LAC Langenhagen) in 51:37,7 Minuten, zeitgleich mit der schnellsten Walkerin Marion Knoop-Wente (TK Hannover).
Hartmut Fischer, Organisator des Volkslaufs und Leiter der TuS-Abteilung, freute sich besonders über das große Starterfeld beim Walken, die Teilnahme der C- und D-Jugendfußballer des TuS und die vielen Jungen und Mädchen der GS Altwarmbüchen. Zur Belohnung gab es für alle Schülerinnen und Schüler bis 15 Jahre beim Zieleinlauf eine Medaille und eine Tüte Gummibären.
Erstmals ging beim Volkslauf um den Altwarmbüchener See auch eine Rennrollstuhlfahrerin über 2 Runden an den Start. Tina Deeken (VFL Eintracht Hannover) absolvierte die 7,2 Kilometer in 38:20,8 Minuten.