26-Jährigen aus dem See gerettet

KIRCHHORST (r/bs). Am Freitagabend (03.07.2018) gegen 19.50 Uhr hat ein offenbar alkoholisierter 26-Jähriger im Kirchhorster See (Isernhagen) das Bewusstsein verloren. Mehrere Badegäste haben den Mann aus dem Wasser gerettet. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.
Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der 26-Jährige - er war nach Zeugenaussagen stark alkoholisiert - in einer Gruppe am Ufer des Sees aufgehalten, als ihn ein 13 Jahre alter Junge von einem Badesteg ins Wasser schubste.
Nachdem der 26-Jährige zunächst wieder an die Oberfläche gekommen war, ging er anschließend erneut unter - dieses Mal allerdings ohne wieder aufzutauchen. Diese Situation erkannten drei Jugendliche (14, 16 und 17 Jahre alt) und zogen den jungen Mann aus dem Wasser.
Zwei weitere Ersthelfer (51 und 53 Jahre alt) begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen, bevor er in einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Klinik transportiert wurde. Wie es dazu kommen konnte, dass der 26-Jährige sein Bewusstsein verlor, versucht die Polizei jetzt im Zuge ergänzender Ermittlungen zu klären.