227 Sportler beim 12. Volkslauf am Altwarmbüchener See

Die Rahmenbedingungen waren gut am Samstagnachmittag und es gab eine Menge sportlicher Leistungen der Läuferinnen und Läufer zu bewundern. (Foto: Hans Hermann Schröder)
 
Siegerehrung bei den Walkerinnen nach zwei Runden um den See: Monika Montag gewann souverän mit gut vier Minuten Vorsprung vor Marianne Daseler-Schluer und Helga Opolka. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Medaillen für die jüngsten Teilnehmer beim Zieleinlauf

ALTWARMBÜCHEN (hhs). Die Wetterprognose war schlecht für den vergangenen Samstag, was vielleicht ein Grund dafür sein kann, dass es nicht ganz so voll auf den Strecken des 12. Volkslauf am Altwarmbüchener See war wie in den Vorjahren. Und das Wetter zeigte sich zu Beginn dieser schon traditionellen Breitensportveranstaltung des TuS-Altwarmbüchen weitaus besser als befürchtet. 227 Läuferinnen und Läufer hatten sich eingefunden. Darunter 13 Walkerinnen und Walker, die den Reigen der Läufe in den Altersklassen eröffneten.
Dieser Volkslauf hat sich in den vergangenen Jahren ein großes Feld von Stammteilnehmern erobert. Die Strecke ist nicht nur landschaftlich schön rund um den See gezogen, sie ist auch weitgehend eben, ohne große Steigungen, und führt überwiegend auf den Wegen rund um den Altwarmbüchener See entlang.
Die Veranstaltung ist für die Sportler interessant, denn die Wettbewerbe nach den Bestimmungen und Hinweise für Laufveranstaltungen des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes ausgetragen und es erfolgt eine Wertung sowohl im Schüler- und Jugendbereich sowie im Junioren- und Seniorenbereich gemäß der Altersklasseneinteilung der Leichtathletikordnung. Hier kann man sich Punkte erarbeiten.
Und die Siegerehrungen sind auch immer schön, weil unmittelbar nach den Rennen: Die ersten drei in jedem Wettbewerb und die drei schnellsten Walkerinnen und Walker erhalten Urkunden. Alle Schülerinnen und Schüler bekommen eine Urkunde und eine Medaille direkt beim Zieleinlauf. Sonderregelungen sind in dieser Beziehung möglich: Jeder Starter, der will, kann für zwei Euro eine Urkunde bestellt, die dann zugeschickt wird. Schöne Erinnerungen also auch für alle, die nicht ganz vorn mitlaufen können.
Auch das Wetter spielte bei dieser Veranstaltung mit: Entgegen allen Prognosen blieb es trocken, nur etwas kühl, und die Läuferinnen und Läufer hatten so auf den gepflegten Wegen rund um Hannovers schönsten Naherholungssee kaum Probleme mit Pfützen, schlammigen Abschnitten und spritzenden Wasser. Ein Lauf, der von den Rahmenbedingungen her bei den meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben wird.
Aus dem Verbreitungsgebiet des MARKTSPIEGEL-Verlags haben erfolgreich teilgenommen:
Walken: Männer 1. Ingo Daseler-Schluer TB Stöcken, 2. Manfred Wilshusen, Country Walkers Langenhagen, 3. Herbert Frische, BSV Gleidingen. Frauen 1. Monika Montag, lifeline Freizeithof List, 2. Marianne Daseler-Schluer TB Stöcken, Helga Opolka, 5., Ute Melzian TuS Altwarmbüchen.
Laufen 1.600 m: männlich 1. Malte Boss, Dänemark, 2.Nicolas Stebel, SG Misburg, 7. Ole Schrämer, 8. Luis Korte, 9. Jonas Oehlmann, alle GS Altwarmbüchen, 10. Lenn Selle, TuS Altwarmbüchen. Weiblich: 1. Merle Goltze, TSV Burgdorf, 2. Nina Sundhaupt, 3. Emma Langer, beide TVE Sehnde, 4. Lilly Hoffmann, 5. Jenna Hoffemann, beide MTV Rethmar, 6. Laura Sophie Schomburg, TuS Altwarmbüchen, 7. Anna Brix, MTV Rethmar, 8. Josephine de Lippe, GS Altwarmbüchen.
3.600 m: männlich 10. Peter Aßmann Lauftreff Altwarmbüchen, 12. Michael Murach, TuS Altwarmbüchen, 14. Kilian Hesse, MTV Rethmar. Weiblich 6. Sonja Koch, TSV Burgdorf, 8. Jessica Günther, TVE Sehnde, 11. Marie Braun, Realschule Isernhagen.
7.320 m männlich: 16. Dirk Müller, Hornbach Lehrte. Weiblich 4. Fiona Schwarz TuS Altwarmbüchen.
10.980 m: männlich 17. Andreas Bendix TSV Burgdorf, 41. Michael Jäkel MTV Rethmar, 43. Manfred Rathmann, LTR Burgdorf. Weiblich Alexandra Bartels, TSV Burgdorf, Nadja Twarloh, TuS Altwarmbüchen, 12. Antje Schönknecht, LT Hämelerwald, 13. Cornelia Hain, LC Burgwedel, 15. Cornelia Ölscher, LC Burgwedel.