20-jähriges Jubiläum von Avacon

Michaela Fiedler (l.) und Timo Abert zeigen das Mitarbeiter-Trikot vor dem Avacon-Standort in Engensen: „Gäste sind herzlich zur Teilnahme willkommen.“ (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Energiedienstleister lädt zur Benefiz-Fahrradtour ein - Handball-Mitmach-Aktion im Rathauspark

ENGENSEN/GROSSBURGWEDEL (bgp). Seit zwanzig Jahren sorgt der Energiedienstleister Avacon für die Stromversorgung auf verschiedenen Spannungsebenen.
Spannend wird es auch, wenn die große Jubiläums-Fahrradtour von Mitarbeitern und Gästen aus der Öffentlichkeit in Engensen und Großburgwedel Station macht. Dabei geht es nicht nur um das 20-jährige Jubiläum, sondern auch um einen guten Zweck. Je mehr Radler sich beteiligen, desto mehr Kilometer werden zusammen kommen.
Das Unternehmen spendet 20 Cent für jeden gefahrenen Radkilometer. Der Erlös wird im Netzgebiet auf alle Standorte verteilt, die damit lokale Institutionen, Vereine oder soziale Einrichtungen unterstützen werden.
„Wir möchten damit ein wichtiges Zeichen setzen und unsere langjährige Verbundenheit mit den Standorten zeigen“, betont Avacon-Sprecherin Michaela Fiedler aus Helmstedt. Ebenso wie sie hofft auch Avacon-Kommunalreferent Timo Abert auf einen hohen Erlös der Spendenaktion und lädt zur Teilnahme ein: „Bei der Avacon-Tour sind Mitarbeiter und interessierte Gäste gemeinsam umweltbewusst und gesundheitsfördernd unterwegs. Dabei können sie Neues und Überraschendes entdecken, selbst in Regionen, die man gut zu kennen glaubt.“
Die gesamte Tour ist am 24. Juni in der ostfriesischen Stadt Norden gestartet und führt in Teilabschnitten durch das Netzgebiet über Oldenburg, Syke, verschiedene Orte in Sachsen-Anhalt und nach Helmstedt, bis die Gruppe von Peine aus am 3. Juli 2019 zwischen 10.00 und 10.30 Uhr am Traditionsstandort Engensen, Hastrastraße 1, eintreffen wird. Gäste sind herzlich willkommen, sich dort ab 10.00 Uhr Einblicke in den Technikalltag und Informationen zur regionalen Energieversorgung zu verschaffen. Außerdem wird ein kleiner „Radlerimbiss“ angeboten.
Wer möchte, kann sich vor Ort anmelden und an der Fahrradtour beteiligen, die um 11.00 Uhr in Richtung Thönse startet und nach Großburgwedel führen wird. Dort wird ab 11.30 Uhr im Rathauspark gemeinsam mit dem Verein Handball Hannover-Burgwedel (HBB) eine spannende Handball-Mitmachaktion für Radler und interessierte Besucher angeboten. Avacon ist mit dem Verein seit Jahren eng verbunden und unterstützt ihn als Sponsor.
Gegen 12.00 Uhr werden die Gäste-Radler nach Engensen zurück begleitet, die 20 Avacon-Fernradler starten von Großburgwedel aus nach Hannover zum Energiemuseum. Über Seelze geht es weiter in den nächsten Übernachtungsort Barsinghausen. Die Tour geht noch bis zum 5. Juli weiter über Gehrden und Salzgitter zum Brocken im Harz, wo sie enden wird.