2. Benefiz-Fußballturnier für Pestalozzi-Stiftung

Wann? 21.08.2010 12:00 Uhr

Wo? Pestalozzi-Schule, Pestalozzistraße, 30938 Burgwedel DEauf Karte anzeigen
Im vergangenen Jahr hatte das Traditionsteam von Hannover 96 das Turnier eröffnet. In dieser Szene verwandelte Hakan Bicici mit dem Hacken. (Foto: Hans Hermann Schröder)
 
Uwe G. Reckers, links, wird wie im vergangenen Jahr das Turnier moderieren, die Bundestagsabgeordnete Caren Marks ist Schirmherrin und Glücksfee bei der Tombola. (Foto: Hans Hermann Schröder)
Burgwedel: Pestalozzi-Schule |

Turnierbeginn am 21. August um 12.00 Uhr, Halbfinale ab 15.30 Uhr

GROSSBURGWEDEL (hhs). Am kommenden Samstag, den 21. August ist es wieder soweit: ab 12.00 Uhr findet auf dem Sportplatz der Pestalozzi-Stiftung Burgwedel das zweite Benefiz-Fußballturnier der SPD Burgwedel und der Pestalozzi-Stiftung statt. „Der Erfolg aber auch die Begeisterung bei den Spielern und Gästen hatten schon im letzten Jahr zur Entscheidung weiter zu machen, beigetragen“, sagte der Vorsitzende der SPD Wettmar und Initiator des ersten Benefizturnieres im vergangenen Jahr, Uwe G. Reckers im Gespräch mit den Burgwedeler Nachrichten.
Das Turnier 2009 war auf Anhieb eine in jeder Beziehung gelungene Veranstaltung. Es gab tollen Fußball zu sehen, engagierte Teams aus den Freizeit- und Behindertenbereichen, die sich nichts schenkten. Der Ball stand im Mittelpunkt, und die Freude am Spiel. Einziger Wermutstropfen war das miserable Wetter, von dem sich jedoch weder Spieler noch die Besucher von der Teilnahme abhalten ließen.
In Beziehung auf das Wetter sind die Prognosen für den kommenden Samstag gegenwärtig geradezu ausgezeichnet: Sonne und leichte Wolken im Wechsel, kein Regen und Temperaturen zwischen 20 bis 23° C. Zwölf Mannschaften aus unterschiedlichen Bereichen wie Betriebssportmannschaften bekannter Unternehmen der Region Hannover, Auswahlmannschaften der Jugend- und Behindertenhilfe der Pestalozzi-Stiftung, Werkstattmannschaften sowie Freizeitmannschaften spielen am kommenden Samstag zu Gunsten der Behindertenhilfe der Pestalozzi-Stiftung.
Der Ablauf des Turniers entspricht weitgehend dem des vergangenen Jahres. „Warum sollten wir ein Erfolgsmodell ändern?“, fragte Reckers. Der Erfolg gibt ihm schließlich auch recht. Gestartet wird das Turnier um 12.00 Uhr mit der Begrüßung der teilnehmenden Mannschaften durch die Schirmherrin der Veranstaltung, die Bundestagsabgeordnete Caren Marks, SPD, und von Pastor Claus Fitschen, seit Kurzem Vorstand der Pestalozzi-Stiftung. Das Turnier findet auf dem Sportgelände der Pestalozzi-Stiftung in Großburgwedel statt.
Der Turnierverlauf bleibt wie gehabt: Die zwölf Teams werden in zwei Gruppen eingeteilt und spielen zunächst eine Runde „jeder gegen jeden“. Caren Marks und Pastor Fitschen werden symbolisch den ersten Anstoß ausführen. Man sollte die Bundestagsabgeordnete dabei nicht unterschätzen. Sie hat ihre beiden Fußball begeisterten Söhne lange Jahre zu Training und Spielen begleitet und weiß, wie das geht! Am Ende dieser Runde stehen jeweils die beiden ersten Mannschaften als Halbfinalteilnehmer fest. Laut Turnierplanung finden um etwa 15.30 Uhr das 1. und 2. Halbfinale statt, daran schließen sich die Endspiele bis zum Finale an. Zum Schluss werden die Pokale übergeben.
Für das leibliche Wohl sorgen Getränke- und Grillstände, die durch die Mitarbeiter der Pestalozzi-Stiftung und der SPD Burgwedel besetzt sind.
Eine attraktive Tombola, deren Preise sich sehen lassen können, soll den Erlös für die Behindertenhilfe optimieren. Das wurde im vergangenen Jahr auch so gehandhabt. Allerdings berichtete Organisator Reckers damals, dass es beim ersten Benefizturnier schwierig gewesen sei, Preise für die Tombola zu „rekrutieren“. „Das war in diesem Jahr vollkommen anders“, freute er sich gegenüber dieser Zeitung. „Damals konnte niemand wissen, wie gut die Idee und die Umsetzung des Benefizturniers auch über den Bereich Burgwedel hinaus einschlagen würde. Die Bereitschaft aller Geschäfte und Betriebe, bei denen ich um Unterstützung unserer Tombola angefragt hatte, war riesig. Herzlichen Dank allen, die uns mit Preisen geholfen haben“, freute sich Reckers. „Verlost werden unter anderem Massage-Gutscheine, Fußbälle, Grillbesteckkoffer, Brunch-Gutscheine und weitere 150 Preise“, fuhr er fort. Insgesamt sind so viele Preise zusammen gekommen, dass der Modus der Tombola verändert werden musste: „Stündlich werden wir bis zur Verlosung der Hauptpreise 25 Preise vergeben. So haben alle Besucher von Anfang an die Möglichkeit zu gewinnen“, sagt der Organisator.
Der gesamte Erlös dieses Benefizturniers wird wieder an die Werkstatt für behinderte Menschen der Pestalozzi-Stiftung ausgezahlt. Ansprechpartner und Moderator der Veranstaltung ist der 1. Vorsitzende der SPD Wettmar, Uwe G. Reckers. Zu erreichen ist er mobil unter 0173-2331801 oder unter 05139-409696. Seitens der Pestalozzi-Stiftung ist Francesca Ferrari als Ansprechpartnerin für die Öffentlichkeitsarbeit unter 05139-990 103 zu erreichen.