16 neue Metallbauer

Die drei besten Gesellen des Ausbildungsjahrgangs der Metall-Innung Burgdorf-Neustadt (v.l.n.r.): Jakob Hausmann, Maximilian Peschel und Arnold Jürgensen. (Foto: privat)

Metall-Innung Burgdorf-Neustadt übergibt Gesellenbriefe

Altkreis Burgdorf (bs). In der vergangenen Woche erhielten 16 Auszubildende der Fachrichtung Konstruktionstechnik von der Metall-Innung Burgdorf-Neustadt ihre Gesellenbriefe als Metallbauer überreicht. Prüfungsbester war Maximilian Peschel, auf den Plätzen zwei und drei folgten Jakob Hausmann und Arnold Jürgensen, die alle ihre Ausbildung bei Metallbau Rosenhagen in Kleinburgwedel absolvierten.
Außerdem erfolgreich waren (Ausbildungsbetrieb in Klammern): Sebastian Lämmerhirt (Leadec/Garbsen), Tiemo Engelke (Rosenhagen/Burgwedel), Daniel Beddig (RS Grundstücks GmbH/Lehrte), Patrick Haß (W.H.A. Naumann/Wedemark), Dominik Methner (H&B Maschinenbau/Neustadt), Leon Strecker (Frank Ost/Garbsen-Berenbostel), Joshua Klein (Kaletta/Burgdorf), Cerina Kendzia (Rosenhagen/Burgwedel), Rony Bajo (Rosenhagen/Burgwedel), Miko Dexhage (Brandt Metalltechnik/Seelze), Patrick Kuhl (Warm-Metall/Lehrte), Leannard Witte (H&B Maschinenbau/Neustadt) und Karim Zarrougui (Gebrüder Jacob/Wunstorf).
Auch wenn Corona-bedingt die traditionelle Freisprechungsfeier mit Familienangehörigen ausfallen musste, ließ es sich Frank Musiolek, Vorsitzender der Prüfungsausschusses, nicht nehmen, noch einige persönliche Worte an die jungen Metallbauer zu richten.
„Eine fundierte Ausbildung ist wie ein gut sortierter Werkzeugkasten. In diesem Kasten sind alle nützlichen Dinge zu finden, die Sie auf Ihrem Weg durchs Berufsleben benötigen und auf die Sie jederzeit zurückgreifen können. Diesen Werkzeugkasten bekommen Sie heute in Form Ihres Gesellenbriefes überreicht. Den sollten Sie aber stetig in Ihrem Berufsleben neu sortieren und erweitern“, wandte sich Frank Musiolek an die Prüflinge. Er hoffe, dass in ihrem weiteren Berufsleben noch vieles an Fertigkeiten, Wissen und Erfahrung hinzukomme, so Frank Musiolek weiter.
Ausdrücklich dankte er anschließend allen ausbildenden Betrieben der Metall-Innung Burgdorf-Neustadt, den Mitgliedern des Prüfungsausschusses und der Berufsschule mit den Lehrkräften für ihren engagierten Einsatz.
Mit Glückwünschen und den Worten „Jetzt seid Ihr dran“ überreichte er den 15 jungen Männern und einer jungen Frau ihre Prüfungszeugnisse und Gesellenbriefe.