119 Schüler starteten zum Volkslauf in Altwarmbüchen

Die Gruppe der Schülerinnen kurz vor dem Start. (Foto: Dana Noll)

Sonniges Herbstwetter bescherte Besucher- und Teilnehmerrekord

ALTWARMBÜCHEN (dno). Der „Generation Smartphone“ wird immer nachgesagt, träge und unsportlich zu sein. Den Gegenbeweis lieferten 119 Schülerinnen und Schüler, die zum 14. Volkslauf, veranstaltet von der Leichtathletikabteilung des TuS Altwarmbüchen, starteten. Das hervorragende Herbstwetter bescherte der Veranstaltung einen Besucher- und Teilnehmerrekord.
Insgesamt 395 Teilnehmer starteten zum Volkslauf rund um den Altwarmbüchener See – etwa 100 Sportler mehr als im Vorjahr! Besonders erfreulich, gerade bei den Kindern und Jugendlichen gab es zahlreiche Anmeldungen. Neben der Grundschule Altwarmbüchen, die schon zu den „alten Hasen“ gehört und mit 55 Schülern an den Start ging, war auch wieder das Gymnasium Isernhagen mit dabei. 35 Schüler und zwei Lehrer nahmen am Lauf teil. Erstmals dabei, die Grundschüler aus Neuwarmbüchen, die mit 30 Schülern und einer Lehrerin für eine Runde an den Start gingen.
Jüngster Teilnehmer in diesem Jahr war der 5-jährige Timo Krümmel vom TC Bissendorf, der 1600 Meter in nur 10:01,0 Minuten lief. Als ältester Sportler war Hartmut Pelikan vom Mühlenberger SV am Start. Trotz seiner 79 Jahre, lief er eine Runde in 24:35,2 Minuten und landete damit im Mittelfeld.
Bei den Kindern wurde auf Grund der vielen Teilnehmer aus Sicherheitsgründen die Gruppe geteilt und es gab sowohl einen Lauf für die Mädchen und anschließend für die Jungen. Das war bei den Walker/innen nicht nötig, denn nur vier Damen und Herren gingen an den Start. Ines Haupt-Eretge aus Burgwedel kam in 50:21.0 Minuten als Erste ins Ziel.
Siegerin über 1.600 Meter bei den Mädchen (W13) wurde Leonie Brokhof vom MTV Tehmar in 6:07,1 Minuten. Bei den Jungen (M12) landete Nicolas Stebert von der LG Braunschweig eine neue Bestzeit! Für 1.600 Meter benötigte er nur 5:20,2 Minuten.
Siegerin über eine Runde, 3,6 Kilometer, wurde bei den W14 Wiebke Wagner ebenfalls von der LG Braunschweig (15:02,6 Minuten).
Noch eine Bestzeit lieferte Jörn-Asmus Paulsen von Hannover 96! Er schaffte die Runde über 3,6 Kilometer in 11:35,8 Minuten. Siegerin über zwei Runden, 7,3 Kilometer, wurde Katrin Friederich von Hannover 96 in 29:00,6 Minuten. Bei den Herren gewann Ricardo Hintze von TUI RUN FOR SMILE in 24:13,4 Minuten - neue Bestzeit über 2 Runden!
Gwendolyn Mewes vom LAC Langenhagen schaffte die drei Runden, 10,9 Kilometer, in 43:17,4 Minuten. Jonas Schomburg vom SC Hannover gewann mit 37:48,2 Minuten die Strecke über 10,9 Kilometer.