10.000 Euro Schaden bei Küchenbrand

GROSSBURGWEDEL (bs). Dienstagmorgen ist es zwischen 02.00 und 04.30
Uhr an der Von-Alten-Straße zum Brand einer Küche in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Es ist ein Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro entstanden. Personen sind nicht verletzt worden.
Die 52-jährige Mieterin war gegen 2.00 Uhr nach Hause gekommen und wollte sich noch ein Gericht im Backofen zubereiten. Nachdem sie das Gerät eingeschaltet hatte, legte sie sich auf das Bett und schlief ein. Etwa zwei Stunden später wachte sie auf und bemerkte Brandgeruch. Der Flur und auch die Küche waren bereits stark verqualmt. Nach dem Verlassen der Wohnung alarmierte sie die Feuerwehr, die den Brand schnell löschen konnte.
In der Küche entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Offensichtlich geriet das Essen durch Überhitzung in Brand und griff auf den Backofen und das umstehende Küchenmobiliar
über.