Mit den Skiern die Pisten runter

Täglicher Start am Spacejet.
2Bilder
  • Täglicher Start am Spacejet.
  • Foto: Barbara Stamm)
  • hochgeladen von Lisa Otto

GROSSBURGWEDEL (r/lo). Zum ersten Mal organisierte die Abteilung Skilauf der TSG eine Skifreizeit. „Wir haben unglaubliches Glück mit dem Schnee gehabt“, so die einhellige Meinung der heimgekehrten Schneesportler. Diese hatten von 25. Januar bis zum 1. Februar eine fantastische Skiwoche in den österreichischen Alpen.
Das Skigebiet um Flachau im Pongau bietet unendlich viele Pisten in allen Schwierigkeitsgraden. Es ist als Familienskigebiet, das in Bereiche bis etwa 2.400 Höhenmetern reicht, wegen seiner Vielseitigkeit besonders beliebt. Ein Skibus brachte die Skifahrer regelmäßig in wenigen Minuten von ihrer Unterkunft zur Talstation des Spacejet in Flachau, wo die Gruppe täglich zum Skifahren startete. Ziele waren die Hänge in Flachau, Wagrain, St. Johann und Alpendorf.
Zur Mittagspause traf man sich in einer der zahlreichen Hütten und konnte die Wintersonne genießen, die täglich schien - Erholung pur. Nach gemütlichem Après-Ski wurde das Abendessen in nahegelegenen Gasthöfen eingenommen. Schneelage und Wetter waren optimal. Auch wenn tagsüber die Temperaturen regelmäßig über Null Grad kletterten, garantierten die strammen Nachfröste sehr gute Pistenbedingungen. Der traditionelle Jausenabend mit leckerem Büffet und einer Urkunde für jeden Teilnehmer als Erinnerung an die Fahrt rundete die Woche ab.
Fantastische Aussicht auf die Salzburger Alpen

Täglicher Start am Spacejet.
Fantastische Aussicht auf die Salzburger Alpen.
Autor:

Lisa Otto aus Isernhagen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.