Besuchen Sie die Marktspiegel-Geschäftstelle: Marktstraße 16, 31303 Burgdorf • Telefon (0 51 36) 89 94-0
Öffnungszeiten: Mo. 12:00–18:00 • Di. 10:00–16:00 • Mi. 12:00–18:00 • Do. 10:00–16:00 • Fr. 12:00–18:00

Volles Zelt zum 120-jährigen Jubiläum

Ein fröhlicher bunter Umzug ging durch das Dorf.
2Bilder
  • Ein fröhlicher bunter Umzug ging durch das Dorf.
  • Foto: Bettina Garms-Polatschek
  • hochgeladen von Birgit Schröder

Wettmar (bgp). Grund zum Strahlen hatten die Wettmarer Schützen und ihre befreundeten Vereine: Das Wetter spielte an den Schützenfesttagen gut mit, die Besucherzahlen ließen zum 120-jährigen Jubiläum, das gleichzeitig ein Neustart nach der Pandemie war, keine Wünsche offen.
Schon der Freitagabend mit Festkommers zog über 200 Gäste in das Zelt. Kreisschützenchef Werner Bösche holte zahlreiche Ehrungen nach, die während der Zwangspause verschoben werden mussten. 
Der Umzug am Sonnabend bescherte den Wettmarer Zuschauern einen bunten und fröhlichen Anblick. Sie winkten der Schützenfestgesellschaft zu und freuten sich, dass es endlich wieder etwas zu feiern gab. Aus diesem Anlass waren viele Grundstücke mit Fähnchen, Wimpeln, Luftballons und Birkengrün geschmückt, um zu zeigen: „Jetzt ist wieder Schützenfest!“
Unter fröhlichem Hallo wurden die Königsscheiben ausgetragen und angebracht, zur Musik die Ehrentänzchen absolviert. Nach der Rückkehr zum Festplatz tobte das Festzelt bis weit in den Discoabend hinein.
Stadtkönig Dennis Seeger und Volkskönig Nico Meineke mussten noch bis zum Sonntag warten, an dem es nach dem Zeltgottesdienst zum Ausmarsch um die Mittagszeit hieß: „Ab geht´s zum Scheiben anbringen!“ Die Schützenvereine aus Wettmar, Fuhrberg und Großburgwedel marschierten zu Rhythmen des Feuerwehrmusikzugs Wettmar, des Musik- und Fanfarenzugs Schützen Corps Lehrte und des Fanfarenkorps Hannover.
Die Jugendfeuerwehr ebenso wie der Turn- und Sportverein Wettmar waren mit von der Partie, als der Umzug durch das Dorf ging. Die kleine Bierbude war schon aufgestellt, Stehtische und Publikum erwarteten den Festzug am Glockenberg, wo der Volkskönig samt Entourage Einzug hielt.
Rasch war die Scheibe angebracht und der Ehrentanz mit seiner Ehefrau absolviert. Nach kurzer Rast mit einer Erfrischung für alle ging es weiter, um den Stadtkönig Dennis Seeger mit seiner Scheibe zu beglücken. Auf dem bunten Festplatz tummelten sich anschließend Groß und Klein, die vierjährige Mariella freute sich riesig, als sie von ihrer Mama eine Runde auf dem Karussell spendiert bekam: „Das hat sehr viel Spaß gemacht.“
So war das Wettmarer Schützenfest rundherum ein voller Erfolg, der jedoch in der Nacht zum Sonntag von einem Streit mit gefährlicher Körperverletzung getrübt wurde. Ein alkoholisierter 22-jähriger Mann geriet gegen 1.25 Uhr mit einem Gleichaltrigen in Streit und stieß ihn zu Boden. Der Täter trat auf den anderen Mann ein und traf ihn unter anderem im Gesicht.
Eine Frau versuchte, die beiden Streitenden zu trennen und wurde ebenfalls von Schlägen getroffen, bevor der gewalttätige Mann von seinem Opfer abließ. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei konnte den Täter stellen, es folgte eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein fröhlicher bunter Umzug ging durch das Dorf.
Volkskönig Nico Meineke beim Ehrentanz mit seiner Ehefrau.
Autor:

Birgit Schröder aus Burgwedel

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.