Verteidigt TSG Vorsprung beim MTV Vorsfelde?

BURGWEDEL (hs). Bisher gab es für den Oberligisten Turnerschaft Großburgwedel nur zwei Niederlagen. Beide mussten in Auswärtsspielen hingenommen werden. Das soll am Sonnabend, 12. Februar, ab 19.30 Uhr nicht wieder passieren. Dazu warnt Trainer Heidmar Felixson seine Spieler vor dem vermeintlich schwächeren Gegner, dem MTV Vorsfelde. Der Gastgeber gehört zum erweiterten Verfolgerkreis und sollte keinesfalls unterschätzt werden.
Gerade in Heimspielen sind die MTVer stark und könnten über sich hinauswachsen, wenn die TSG-Spieler ihnen die Möglichkeit dazu geben. Im Hinspiel schaffte der Tabellenführer einen deutlichen 38:29-Erfolg, der aber am Sonnabend nicht mehr zählt. Die TSG will den Vorsprung als Tabellenführer verteidigen und dazu gehört eine konzentrierte und engagierte Leistung. Der MTV um Rechtsaußen Christian Bangemann als bester Torschütze ist schwer auszurechnen. Mit Miroslav Jovicic steht ein ehemaliger Burgdorfer im Kader, der zusammen mit André Frerichs aus dem Rückraum für Gefahr für das TSG-Tor sorgen wird. Auch Niels Kahler am Kreis gehört zu den torgefährlichen Spielern beim Gastgeber.
Die Spieler um Keeper Jörg-Uwe Lütt sollten in der Abwehr wachsam sein und im Angriff ihre Chancen konsequent nutzen. Dann steht einem weiteren doppelten Punktgewinn kaum etwas im Weg.

Autor:

Redaktion Marktspiegel aus Burgdorf

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.