Raiffeisenmarkt Burgwedel erweitert Verkaufsfläche erheblich

Marktleiter Ranz in seinem neuen Markteingang.
  • Marktleiter Ranz in seinem neuen Markteingang.
  • Foto: Hans Hermann Schröder
  • hochgeladen von Birgit Schröder

GROSSBURGWEDEL (hhs). Vor einigen Jahren noch wurde auf der Mitgliederversammlung der Raiffeisen Warengenossenschaft Osthannover ziemlich laut darüber nachgedacht, ob es nicht besser wäre, den allenfalls auf kleiner Flamme dahin dümpelnden Markt in Großburgwedel, Thönser Straße, zu schließen. Die Zeiten haben sich offensichtlich geändert, denn seit Spätherbst vergangenen Jahres wird dieser Markt in erheblichen Maß erweitert: Gut 1200 Quadratmeter Erweiterungsfläche insgesamt, draußen ausreichend Parkplätze und der alte Verkaufsraum wird in den kommenden Tagen auch vollkommen runderneuert, wie es Marktleiter Ranz gegenüber dieser Zeitung ausdrückte. Was ihn ganz besonders freut: „Wenn alles fertig gestellt ist, werde ich hier zum ersten Mal auch ein richtiges Lager haben“, sagt er und schmunzelt vor sich hin, und „Gott sei Dank sind wir dann auch unser Parkplatzproblem los“.
Der Marktleiter hat damit auch allen Grund zur Freude. Die alten, direkt vorm Eingang des Marktes gelegenen Parkplätze haben kaum jemals für die anfahrenden Kunden ausgereicht. Die Freude beim Einkauf wurde häufig beim Rangieren zum Ausfahren wieder relativiert. Das ist nun bald vorbei, denn die große gepflasterte Fläche rund um die Tankstelle wird noch etwas erweitert und wird dann für geradezu paradiesische Parkzustände sorgen. Ranz glaubt, dass selbst in den Stoßzeiten jeder Kunde einen freien Parkplatz finden wird.
Im Innern des neuen Marktteils sorgen die Handwerker gegenwärtig für den letzten Schliff. In den vergangenen Tagen wurden draußen die Wasserabläufe verlegt und drinnen müssen alle auf eine frühzeitige Eröffnung hinarbeiten. Letzte Trennwände von Verkaufsfläche und Lager werden gesetzt, dann kommt in den kommenden Tagen noch der Fußbodenbelag an die Reihe und ab Mitte kommender Woche wird der neue Marktteil schon mit Regalen und Waren und natürlich mit Kassen versehen. Eigentlich sollte die offizielle Eröffnung erst zum Monatswechsel stattfinden. Das soll auch so bleiben, sagte Marktleiter Ranz, aber der alte Markt wird nun auch noch runderneuert. Bis zum Ende kommender Woche muss dort alle Ware raus und in den neuen Markt rein. Ab Montag, 21. Februar findet der Verkauf dann schon dort statt. Eine gute Woche darauf soll dann alles vollkommen fertig gestellt sein für die offizielle Eröffnung, samt Außenpräsentationen und einigen neuen Warenbereichen im Innern.

Autor:

Birgit Schröder aus Burgwedel

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.