Berufliches Gymnasium informierte über das Abitur

BBS-Leiter Gerd Klaus erläuterte den Infotagbesuchern den Werdegang zum Abitur im (neuen) Beruflichen Gymnasium „Technik“ und „Wirtschaft“ am Standort Burgdorf.
  • BBS-Leiter Gerd Klaus erläuterte den Infotagbesuchern den Werdegang zum Abitur im (neuen) Beruflichen Gymnasium „Technik“ und „Wirtschaft“ am Standort Burgdorf.
  • Foto: Georg Bosse
  • hochgeladen von Birgit Schröder

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Damit sich zukünftige Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern darüber informieren können, wie an den Berufsbildenden Schulen Burgdorf-Lehrte (BBS) das Abitur erworben wird, fand am vergangenen Samstagvormittag ein Informationstag am Standort „Berliner Ring“ in Burgdorf statt.
Was früher als Fachgymnasium bezeichnet wurde, heißt seit dem 1. Januar 2011 Berufliches Gymnasium. Burgdorf erhält derzeit einen modernen Neubau, damit ab Sommer dieses Jahres der Unterricht von Lehrte in die Auestadt verlagert werden kann. Und demnach wird dann der Schülerjahrgang, der sich dieses Jahr für diesen Bildungsweg entscheidet, in drei Jahren seinen höchsten deutschen Schulabschluss des Beruflichen Gymnasiums „Technik“ bzw. „Wirtschaft“ in der Tasche haben. „Obwohl wir uns zum großen Teil am niedersächsischen Zentralabitur der allgemeinbildenden Gymnasien orientieren, macht die Spezialisierung den Unterschied, die geradewegs in die Berufswelt hineinführt“, erklärte BBS-Leiter Gerd Klaus den interessierten Besuchern. Man erwarte von den künftigen Schülerinnen und Schülern Selbstverantwortung für das eigene Tun oder Unterlassen, Sozialkompetenz, zielführendes Engagement sowie Höflichkeit und Respekt gegenüber den Schulkameraden und den Lehrkräften, so Klaus weiter. Das Berufliche Gymnasium „Technik“ und „Wirtschaft“ in Burgdorf, gehört zu den größten in Niedersachsen. Die personelle und sächliche Ausstattung biete gute Rahmenbedingen, um das Ausbildungsziel zu erreichen, aber: „Lernen ist Anstrengung, kein Spaß“, mahnte der Schulleiter deutlich. Eine deutliche Sprache spricht auch die Schulstatistik. Von den 128 Absolventen des vorangegangenen Abiturjahrgangs haben 97,7 Prozent ihre Prüfungen erfolgreich abgeschlossen.
Weitere Informationen unter www.bbs-burgdorf.de.

Autor:

Birgit Schröder aus Burgwedel

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.