Zwei Staffelsiege in der B-Jugend

Kristin Wickboldt (von links), Fiona Übermuth und Sarah Brähler freuen sich über ihren Staffelsieg in der Regionsliga der B-Juniorinnen. (Foto: TC Grün-Gelb)

Juniorenmannschaften des TC Grün-Gelb waren in der Sommersaison erfolgreich

Burgdorf (r/fh). Die Jugendmannschaften des Tennis-Clubs (TC) Grün-Gelb Burgdorf belegten in der zurückliegenden Sommersaison zwei erste und zwei zweite Plätze. Bei den B-Juniorinnen holten sich Fiona Übermuth, Sarah Brähler und Kristin Wickboldt den Staffelsieg in der Regionsliga. Eine besondere Leistung - denn Fiona und Sarah hätten auch noch in der C-Jugend antreten können. Doch weil sie gern mit Kristin spielen wollten, stellten sie sich gemeinsam der Herausforderung in der höheren Altersklasse. Und das mit Bravour: Sie haben alle Begegnungen souverän gewonnen.
Auch die männliche B-Jugend holte sicherte sich den Staffelsieg. Die drei Brüder Hannes, Jan und Michel, bei Grün-Gelb auch als "Die Thons" bekannt, sowie Lasse Ellermann ehaben den Gegnern in der Regionsliga keine Chance gelassen: 6:0 Tabellenpunkte und 16:2 Matchpunkte lautete die Bilanz am Ende der Sommersaison. Aufgrund der Coronasituation hat der Tennisverband Niedersachsen-Bremen in diesem Sommer auf eine Endrunde verzichtet. Somit haben die beiden Teams das Bestmögliche erreicht.
Die zweite B-Juniorenmannschaft des Vereins, die ebenfalls in der Regionsliga antrat, erreichte in ihrer Staffel den zweiten Platz: Anton Wickboldt, Jonathan Stelzer, Ole Manfraß und Henri Tingler haben gezeigt, dass in den nächsten Jahren mit ihnen zu rechnen ist.
Auch die A-Junioren um Mannschaftskapitän Wyatt Kornath belegten diesmal den zweiten Platz. Nach ihrem Triumpf im vergangen Jahr haben die den Staffelsieg diesmal ganz knapp verpasst. Bei den Tabellen- und Matchpunkten lagen sie mit der erstplatzierten Mannschaft gleich auf, das gegnerische Team aus Rethen hatte aber einige Einzelspiele mehr gewonnen.
Die B-Junioren IV belegten in ihrer Staffel den sechsten Platz, die Juniorinnen in den Altersklassen A und C jeweils den vierten Platz.