Während TSV Engensen bereits den Aufstieg feiert, wird es im Abstiegskampf noch einmal spannend

Ahltens Torjäger Sven Schmidt hilft derzeit mit Marcel Goedicke und Tobias Lange bei der vom Abstieg bedrohten Reservemannschaft der TSG Ahlten in der 3. Kreisklasse aus. (Foto: Klaus Depenau)

In der Kreisliga müssen neben dem Absteiger aus Heeßel noch fünf Klubs um den Klassenerhalt zittern

BURGDORFER LAND (mj). Keine Ruhe finden weiterhin die Kreisligavereine, die am heutigen Mittwoch wiederum drei Nachholspiele bestreiten müssen. Am vergangenen Wochenende sicherte sich der TSV Engensen durch den 4:3-Sieg beim TSV Germania Arpke bereits vorzeitig den Meistertitel und somit den Aufstieg in die Bezirksliga. So können die Engenser am Freitagabend beruhigt zu der Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen fahren. Da dieses Spiel vorverlegt wurde, finden am Wochenende nur noch sieben Spiele statt, von denen das Kellerduell zwischen der TSV Burgdorf II und dem FC Neuwarmbüchen bereits am Sonnabend von 15.30 Uhr an stattfindet. Neben diesen beiden Vereinen müssen auch noch der SC Wedemark, MTV Mellendorf und der TSV Friesen Hänigsen um den Klassenerhalt zittern.
Da in dieser Woche wiederum drei Nachholspiele und die vorgezogene Partie in Ramlingen stattfinden, werden wir von den Spielen des vergangenen Wochenendes nachstehend nur ergebnisorientiert im Stenogrammstil berichten.
SV 06 Lehrte –
SV Uetze 08
Mit einem Heimsieg am heutigen Mittwochabend (19 Uhr) gegen den SV Uetze 08 könnte der SV 06 Lehrte seinen Vorsprung als Tabellenzweiter gegenüber dem Dritten SV Ramlingen/Ehlershausen II auf sieben Punkte vergrößern, was bereits die halbe Miete im Kampf um die Vizemeisterschaft wäre, die zu Relegationsspielen um den Aufstieg berechtigt. Dagegen kann der SV Uetze 08 als Achter ohne jeglichen Druck aufspielen. „Allerdings sind uns die Spieler ausgegangen“, beklagt Uetzes Trainer Nils Grundstedt.
Heesseler SV II –
MTV Mellendorf
Während der Heesseler SV II nach 26 Spielen noch immer auf den ersten Punktgewinn wartet, ist der Tabellenzwölfte MTV Mellendorf durch die 1:2-Niederlage beim 1. FC Burgdorf noch einmal in Abstiegsgefahr geraten. „Daher müssen wir heute Abend unbedingt in Heeßel gewinnen. Dann sollten wir aus dem Gröbsten heraus sein“, meinte Mellendorfs Trainer Reinhard Penzhorn vor der heutigen Begegnung, die um 19 Uhr angepfiffen wird.
TSG Ahlten –
TSV Germania Arpke
Bis auf einen Punkt kann die TSG Ahlten als Tabellensiebter nach Punkten zum Fünften TSV Germania Arpke aufschließen, sofern sie die heutige Nachholbegegnung (Anstoß ist um 19 Uhr) gewinnen sollte. Bei den Ahltenern laufen die Planungen für die neue Saison bereits auf vollen Touren. So verstärken Spieler wie Tobias Lange, Sven Schmidt und Marcel Goedicke mit Erfolg die abstiegsefährdete Reservemannschaft, wie der 9:0- Sieg gegen den MTV Dedenhausen in der 3. Kreisklasse beweist. Die stark ersatzgeschwächte Arpker Mannschaft wusste trotz der 3:4-Niederlage gegen den Aufsteiger TSV Engensen zu überzeugen, so dass heute Abend eine interessante Partie zu erwarten ist.
SV Ramlingen/Ehlershausen II –
TSV Engensen
Aufgrund des als Sicherheitsspiel eingestufte Oberligapunktspiels zwischen dem SV Ramlingen/Ehlershausen und Kickers Emden wurde das Spiel zwischen dem Dritten aus Ramlingen und dem bereits feststehenden Meister TSV Engensen auf Freitagabend (19 Uhr) vorgezogen. Die Ramlinger dürfen sich keinen Ausrutscher mehr im Kampf um die Vizemeisterschaft erlauben und müssen dabei noch auf Schützenhilfe der anderen Mannschaften in ihren Spielen gegen den SV 06 Lehrte hoffen, um noch den aufstiegsberechtigten 2. Platz zu erreichen. Ob diese Rechnung aufgehen wird, bleibt dahingestellt. Zumal sich der TSV Engensen trotz der Feierlichkeiten am Freitagabend (7. Mai) für die 0:2-Hinspielniederlage revanchieren möchte.
Die Ergebnisse und Torschützen der Spiele vom Wochenende:
TSV Friesen Hänigsen -
SV Ramlingen/E. II 2:4
Torschützen: 1:0 Jannis Iwan (14.), 2:0 Jannis Iwan (17.), 2:1 Necat Savucu (24.), 2:2 Padmond Jung (59.), 2:3 Padmond Jung (60.), 2:4 Padmond Jung (76.)
TSV Germania Arpke -
TSV Engensen 3:4
Torschützen: 1:0 Simon Kasprzyk (14.), 1:1 Patrick Ehlert (19.), 1:2 Marvin Tkatzyk (24.), 1:3 Alexander Caudron (46.), 2:3 Andrè Rauterberg (68.), 3:3 Lars Bischoff (84.), 3:4 Patrick Ehlert (85.),
TSG Ahlten -
Heesseler SV II 8:0
Torschützen: 1:0 Tony Heidenreich (9.), 2:0 Tony Heidenreich (Foulelfmeter/ 15.), 3:0 Timo Pohl (25.), 4:0 Kevin Glockemann (46.), 5:0 Frank Rode (72.), 6:0 Christian Wolf (74.), 7:0 Jun-Jun Asas (78.), 8:0 Christian Wolf (79.).
SC Wedemark -
TSV Burgdorf II 1:0
Torschützen: 1:0 Jonas Henke (70.).
FC Neuwarmbüchen -
SpVgg Laatzen 1:3
Torschützen: 0:1 Peter Steinbeck (1:), 1:1 Mirko Skowronek (25.), 1:2 Peter Steinbeck (65.), 1:3 Peter Steinbeck (88.).
1.FC Burgdorf -
MTV Mellendorf 2:1
Torschützen: 1:0 Ingo Wagner (27.), 2:0 Kemal Tüfekci (57.), 2:1 Emil Kociszewski (Foulelfmeter/92.).
FC Burgwedel –
SV 06 Lehrte 0:1
Torschützen: 0:1 Mithat Tavan (53.).
TSV Kleinburgwedel –
SV Uetze 08 1:1
Torschützen: 1:0 Mirsa Aziri (24,) 1:1 Erik Krämer (70.).