Während FC Lehrte vom Aufstieg träumt, droht MTV Ilten der Abstieg

In einem kampfbetonten Spiel schenkten sich Michael Duraj (links; FC Lehrte) und Edward Oduro Kwarteng Bonsu (rechts; MTV Ilten) nicht einen Zentimeter im Kampf um den Ball. (Foto: Kamm)

Ein Beitrag von Klaus Depenau - Nach acht Jahren sind die Iltenern der Rückkehr in die Kreisliga nahe

ILTEN/LEHRTE (kd). Freie Ostertage können der MTV Ilten und der FC Lehrte genießen. Beide Vereine liegen mit jeweils 22 ausgetragenen Spielen in der Fußball-Bezirksliga im Soll und haben keine Nachholspiele mehr auszutragen.
"Schön für uns", sagten übereinstimmend die Trainer Willi Gramann vom FC Lehrte und Carsten Linke vom MTV Ilten. Allerdings wird sich Iltens zum Saisonende scheidender Trainer spätestens nach der 0:2 (0:2)-Niederlage im Nachbarschaftsduell gegen den FC Lehrte wohl oder übel damit abfinden müssen, dass die erfolgreichen Zeiten aus drei Jahren in der Bezirksoberliga und nun auch schon wieder aus fünf Jahren in der Bezirksliga zum Saisonende ein Ende haben werden und in der kommenden Saison in der Kreisliga ein Neuanfang gestartet werden muss.
Acht Spieltage vor Saisonschluss trennen den MTV lten mit nur 14 Punkten als Tabellenfünfzehnten bereits zwölf Punkte von einem Nichtabstiegsplatz. Selbst von einem Relegationsrang sind die Iltener noch neun Zähler entfernt. Wer mag da noch an den Klassenerhalt zu glauben?
Im Spiel gegen den Tabellenzweiten FC Lehrte wussten die Hausherren trotz der 0:2 (0:2)-Heimniederlage aber durchaus zu gefallen. "Vor allem in der 2. Halbzeit haben wir es den Lehrtern schwer gemacht. Da standen wir in der Defensive gut. Darauf müssen wir in den nächsten Spielen aufbauen", meinte Carsten Linke.
Dagegen fand sein Lehrter Trainerkollege Willi Gramann: "Heute haben wir nur zwanzig Minuten lang guten Fußball gespielt. Danach haben wir nach unserer 2:0-Führung durch die Tore von Michael Duraj mit einem Kopfball aus der 13. Minute nach einer Flanke von Ayhan Bas und dem Treffer von Bastian Klaus fünf Minuten später nach einer Ecke von Patrick Heldt die Zügel schleifen lassen und uns leider dem Wetter angepasst", bedauerte der FC-Coach.
Dem bewusst ist, dass seine Mannschaft allein in den kommenden vier Spielen gegen den FC Can Mozaik (H), Mühlenberger SV (A), SV Ramlingen/Ehlershausen II (H) und Sportfreunde Ricklingen (A) weitaus mehr gefordert wird, als es am vergangenen Sonntag beim 2:0-Sieg in Ilten der Fall war.