Virtuelles Kräftemessen

Dennis Schöttelndreier betreut die Teams beim Computerspiel "League of Legends". (Foto: SSF)

E-Sport-Sparte SSF bietet das Computerspiel "League of Legends" an

BURGDORF (r/fh). Die Burgdorfer E-Sportler der TSV-Burgdorf suchen noch Mitspieler für das Computerspiel "League of Legends". Dabei treten in einer virtuellen Arena zwei Mannschaften mit je fünf Spielern gegeneinander an. Die Partien dauern durchschnittlich eine halbe bis eine dreiviertel Stunde. Es haben sich mehrere Teams in unterschiedlichen Ligen zusammengefunden. Mittwochs von 19 bis 20 Uhr steht Trainer Dennis Schöttelndreier allen Spielern für Fragen rund um das Spiel zur Verfügung.
Bei League of Legends übernimmt jeder Spieler einen Charakter („Champion“), der über individuelle Fähigkeiten und Eigenschaften verfügt. Ziel des Spiels ist die Eroberung des gegnerischen Hauptgebäudes. Während des Spiels kann er dann Erfahrungspunkte sammeln um neue Fähigkeiten zu erwerben. Die unterschiedlichen Fähigkeiten des einzelnen Charakters und des gesamten Teams müssen aufeinander abgestimmt sein, um Chancen auf den Sieg zu haben.
National, sowie International gibt es viele Turniere, in denen sich die Mannschaften und Spieler beweisen können. Außerdem wird jährlich eine Weltmeisterschaft ausgespielt. Die WM 2019 findet wieder in Europa statt; Höhepunkt ist das Finale in Paris. Insgesamt hat die E-Sport-Sparte der TSV Burgdorf, die unter dem Namen SSF firmiert, derzeit acht Spiele im Angebot.