TuS Röddensen wurde im 13. Anlauf Turniersieger

Knapper Finalsieg gegen TSV Höver

RÖDDENSEN/IMMENSEN (kd). „Klein, aber fein.“ Unter diesem Motto lief das eintägige Fußball-Hallenturnier des TuS Röddensen ab, das der Verein aus der 4. Kreisklasse am Wochenende in der Sporthalle in Immensen mit zehn Mannschaften veranstaltet hat. Das Turnier besuchten nicht nur 150 Zuschauer, sondern mit Fritz Redeker (Neustadt) auch der 1. Vorsitzende des NFV Kreises Hannover-Land, in Begleitung seines Integrationsbeauftragten Rolf Schmidtmann aus Burgdorf. So erhielt Manfred Rust als 1. Vorsitzender des TuS Röddensen, der zusammen mit seinem Vize Ralf Schiborr das eintägige Hallenspektakel veranstaltete, vom Kreisvorsitzenden zwei Original Euro-Fußbälle überreicht.
Dass die 1. Mannschaft des TuS Röddensen nach zwölf vergeblichen Anläufen mit dem 1:0-Sieg über den TSV Höver (Tor: Jan Tolle) als Turniersieger bei der 13. Auflage des „Otto-Nolle-Gedächtnisturniers“ hervorging, freute die heimischen Anhänger um so mehr. Zumal Röddensens Kapitän Kevin Schiborr neben dem Pokal auch noch vom Vorsitzenden Manfred Rust mit einer Siegprämie von 80 Euro bedacht wurde, während die unterlegene Mannschaft vom TSV Höver als Zweiter noch 50 Euro erhielt. Im Spiel um Platz 3 setzten sich die Sportfreunde Aligse II mit 7:1 gegen den MTV Rethmar durch und wurden dafür noch mit 30 Euro bedacht. Sachpreise erhielten der MTV Rethmar II als Vierter, der auch mit Matthias Schwarz den besten Torschützen des Turniers mit acht Toren stellte.
Die weiteren Platzierungen des Turniers lauten wie folgt: 5. TSV Burgdorf II, 6. 1. FC Mehrum, 7, SV 06 Lehrte II, 8.MTV RW Eltze, 9. Adler Hämelerwald II , 10. TuS Röddensen II.