TuS Altwarmbüchen will Zittersaison vermeiden

Kock-Elf muss beim Aufsteiger aus Davenstedt antreten

ALTWARMBÜCHEN (de). Was ist nur mit dem TuS Altwarmbüchen los? Nachdem die Mannschaft von Trainer Hans-Joachim Kock und seinem Kotrainer Markus Rang in der abgelaufenen Saison mit Hängen und Würgen den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga 2 schaffte, läuft sie nun Gefahr, erneut vor einer schweren Saison zu stehen.
Das waren jedenfalls die Eindrücke, die man nach dem Pokalaus beim Marktspiegel-Cup gegen den Kreisligisten TSV Kleinburgwedel gewinnen konnte. Doch sollte man abwarten. Vielleicht waren es einfach nur die Nachwehen eines harten Vorbereitungsprogamms, die bisher noch keine positiven Ergebnisse des TuS Altwarmbüchen zuließen. Am Sonntag ist es beim Auswärtsspiel (15 Uhr) beim TuS Davenstedt aber vorbei mit dem Taktieren.
Doch sollten die Altwarmbüchener aufpassen. Die Mannschaft von Davenstedts Trainer Martin Giesel nimmt aller Voraussicht nach noch den Aufstiegsschwung mit, mit der die Elf als Tabellenzweiter der Kreisliga Hannover-Stadt in der Relegationsrunde den Aufstieg schaffte.