TuS Altwarmbüchen will nicht weiter in den Keller

Nur Punkteteilung gegen Sportfreunde Anderten

ALTWARMBÜCHEN (de). Nahe dran war der TuS Altwarmbüchen, um seinen zweiten Sieg nach Beendigung der Winterpause zu feiern. Im Nachbarschaftstreffen der Fußball-Bezirkliga 2 führten die Altwarmbüchener durch ein Tor von Kevin Rufaioglu (3.) bis fünf Minuten vor Spielschluss noch mit 1:0, ehe den Sportfreunden Anderten der zu diesem Zeitpunkt zwar glückliche, aber vom Spielverlauf nicht unverdiente Ausgleichstreffer zum 1:1-Endstand durch Martin Murawski gelang.
„Nach dem gelungenen Auftakt mit der frühen Führung haben wir es versäumt nachzulegen. Chancen waren genügend vorhanden“, meinte TuS-Kotrainer Markus Rang. So hätte Shahin Amany nach einer Viertelstunde nachlegen können. Auch Kevin Rufaioglu hatte noch eine gute Gelegenheit, ein weiteres Tor zu erzielen. Durch den verpassten Sieg bleiben die Altwarmbüchener als Tabellenelfter weiterhin im Dunstkreis der abstiegsgefährdeten Mannschaften stehen.
Das soll sich nach dem Willen von Markus Rang aber am Sonntag ändern. Seine Mannschaft muss dann von 15 Uhr an beim Tabellendreizehnten Niedersachsen Döhren antreten, der derzeit mit fünf Punkten Rückstand auf den TuS Altwarmbüchen einen Relegationsplatz belegt. „Das Spiel in Döhren müssen wir unbedingt gewinnen, um nicht noch tiefer in die Abstiegszone zu geraten“, forderte bereits Markus Rang, der mit den Döhrenern noch eine Rechnung offen hat. So gewann der Aufsteiger das Hinspiel klar mit 6:2- Toren.