TuS Altwarmbüchen will in Ahlem drei Punkte mitnehmen

Kevin Rufaioglu will für den TSV Altwarmbüchen auch beim Schlusslicht SV Ahlem für Tore sorgen. (Foto: Kamm)

TuSler wollen sich gegen Tabellenletzten nicht blamieren

ALTWARMBÜCHEN (mj). Auch der TuS Altwarmbüchen gehörte am vergangenen Wochenende zu den Mannschaften, die zuschauen mussten. Bereits einen Tag vor Spielbeginn musste die Heimpartie der Fußball-Bezirksliga 2 gegen den TSV Engensen aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt werden. „So gerne wir gespielt hätten. Es ging beim besten Willen nicht“, sagte Cheftrainer und Manager Hans-Joachim Kock. Am Sonntag (14 Uhr) muss seine Mannschaft nun im letzten Hinrundenspiel beim SV Ahlem antreten.
Dass die Chancen des noch punktlosen Tabellenletzten gering sind, dem TuS Altwarmbüchen einen Punkt abzuknöpfen, weiß auch Ahlems Trainer. „Wir werden aber alles versuchen“, kündigte Dzenan Djankovic an, der einst in der Landesliga für den TSV Isernhagen spielte.