TuS Altwarmbüchen will Hinspielsieg wiederholen

Gegner Anderten ist immer eine Überraschung gut

ALTWARMBÜCHEN (de). Eine gute Ausgangsbasis für das Nachbarschaftsduell am Sonntag (15 Uhr) auf der Anlage an der Altwarmbüchener Seestraße schuf sich der TuS Altwarmbüchen am vergangenen Wochenende durch den 4:0 (1:0)-Sieg beim Tabellenletzten SV Ahlem. Da auch die Sportfreunde Anderten ihr Auswärtsspiel mit 1:0 beim TSV Berenbostel gewannen, sollten sich die Besucher schon heute auf ein packendes Duell der Nachbarn freuen.
Dass zumindest die Altwarmbüchener noch Luft nach oben in der Tabelle der Fußball-Bezirksliga 2 besitzen, beweist ein Blick auf die Tabelle. Mit 19 Zählern rangieren die TuSler auf dem 11. Rang, während der Gegner aus Anderten einen Punkt mehr aufzuweisen hat. Dass die in Bestbesetzung antretenden Altwarmbüchener in der Lage sind, den Konkurrenten aus der Nachbarschaft zu besiegen, stellten sie bereits im Hinspiel unter Beweis, das mit 4:1 gewannen.
Inzwischen dürfte sich die spielerische Klasse des TuS Altwarmbüchen durch die Winterneuzugänge Bilal Tcha-Gnaou, Shahin Amany und David Folwaczny weiter verbessert haben. Das zeigte sich bereits beim 4:0-Sieg in Arnum, wo sich der vom OSV gekommene Angreifer Bilal Tcha-Gnaou als dreifacher Torschütze in der 56., 70. und 72. Minute auszeichnen konnte. Für den Führungstreffer der Altwarmbüchener sorgte Dennis Beckmann (34.). „In der 1. Halbzeit haben wir uns schwer getan. Danach lief es bei uns, obwohl wir ab der 63. Minute nach der gelb-roten Karte für unseren Torhüter Marcel Ulrich in Unterzahl auskommen mussten“, sagte Kotrainer Markus Rang, für den letztlich aber nur der Erfolg zählte: „Beim Tabellenschlusslicht, das noch dazu noch keinen Punkt erzielen konnte, kannst du keinen Schönheitspreis gewinnen.“