TuS Altwarmbüchen steht mit dem Rücken zur Wand

Nach Gastspiel in Ricklingen kommt Spitzenreiter HSC

ALTWARMBÜCHEN (de). Wer geglaubt hatte, der TuS Altwarmbüchen wäre nach der Vorstellung beim 1:1 gegen den Tabellenzweiten OSV Hannover über den Berg, der wurde spätestens am Sonntag beim Auftritt des Tabellenzwölften beim Koldinger SV eines Besseren belehrt. Mit 1:5 (0:1) ging das Gastspiel verloren.
Durch die Niederlage rutschten die Altwarmbüchener nicht nur in der Tabelle ab, sondern verfügen jetzt nur noch über einen Vorsprung von zwei Punkten gegenüber einem Relegationsplatz. „Es ist fünf vor zwölf“, erkannte auch Altwarmbüchens Kotrainer Markus Rang nach der Pleite in Koldingen. Philip Garbotz gelang es lediglich, auf 1:3 (53.) zu verkürzen.
So ist am Sonnabend von 16 Uhr an beim Tabellenvorletzten Sportfreunde Ricklingen ein Sieg Pflicht. Zumal der Gegner am Ostermontag (15 Uhr) dann Spitzenreiter HSC Hannover heißt.