TuS Altwarmbüchen muss in Ricklingen punkten

Ein Beitrag von Klaus Depenau - Gegen RSE-Reserve kam die Aufholjagd etwas zu spät

ALTWARMBÜCHEN (kd). Weiterhin Alarmstufe 1 herrscht beim TuS Altwarmbüchen im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga.
Obwohl die Aufholjagd der Altwarmbüchener durch zwei Tore von Stefan Doering in der 56. und 64. Minute nach einem 0:2- Pausenrückstand gegen den SV Ramlingen/Ehlershausen II noch mit zwei Treffern zum insgesamt gerechten 2:2 (0:2)-Unentschieden belohnt wurde, kommen die TuSler in der Tabelle nicht voran. Mit 19 Punkten nimmt der TuS Altwarmbüchen als Tabellenvierzehnter vor dem Rückspiel am Sonntag (15.00 Uhr) bei den Sportfreunde Ricklingen weiterhin einen direkten Abstiegsplatz ein.
Während der Abstand zu einem Relegationsplatz, den Blau-Gelb Elze einnimmt, nur drei Punkte beträgt, trennt die Altwarmbüchener von den Nichtabstiegsplätzen bereits sieben Punkte.
"Wir müssen in den verbleibenden zehn Spielen noch einiges tun", erkannte auch Trainer Darijan Vlaski. Gelegenheit mit dem Punktesammeln besteht bereits am Sonntag ab 15.00 Uhr beim Tabellensiebten Sportfreunde Ricklingen, der sich im Hinspiel mit 4:2 durchsetzen konnte.
Da der TuS Altwarmbüchen in Ricklingen wieder auf einige zuletzt gesperrte Spieler zurückgreifen kann, gibt sich der TuS- Coach zuversichtlich, dass bei der Mannschaft von Sportfreunde-Coach Halil Büyüktopuk zumindestens ein Punktgewinn herausspringt.