TuS Altwarmbüchen brennt auf eine Revanche

TuS tritt bei TSV Havelse II an

ALTWARMBÜCHEN (de). Aufatmen beim TuS Altwarmbüchen. Die Mannschaft von Kotrainer Markus Rang gewann das so wichtige Nachbarschaftsduell gegen den Tabellennachbarn TSV Krähenwinkel/Kaltenweide mit 2:0 (0:0) und verschaffte sich damit einen Abstand von sechs Punkten zu einem der abstiegsgefährdeten Plätze in der Fußball-Bezirksliga 2. „Ich bin heilfroh, dass wir dieses für uns so wichtige Spiel gewonnen haben, freute sich Markus Rang.
Nachdem die Gäste in der 1. Halbzeit zunächst das Geschehen bestimmten und auch einige gute Einschussmöglichkeiten besaßen, machten es die Altwarmbüchener im zweiten Spielpart besser. In der 73. Minute war es Kevin Rufaioglu, der für die Führung der Hausherren sorgte. Für die endgültige Entscheidung sorgte der erst fünf Minuten zuvor für Bilal Tcha-Gnaou eingewechselte Dominik Mund, als er in der 88. Minute mit dem Treffer zum 2:0-Sieg endgültig alle Zweifel am Sieg des TuS Altwarmbüchen beseitigte.
Am Sonntag muss der TuS Altwarmbüchen bei der Reserve des TSV Havelse antreten, die nach der Winterpause ein wenig aus dem Tritt gekommen ist, wie nur ein Sieg in Ricklingen aus fünf Begegnungen belegen. Außerdem sollte die Mannschaft des Altwarmbüchener Trainergespanns mit Hans-Joachim Kock und Markus Rang daran interessiert sein, Revanche für die hohe 1:6-Hinspielniederlage zu nehmen.