TuS Altwarmbüchen braucht dringend Punkte

Unglückliche 0:1-Heimniederlage gegen Godshorn

ALTWARMBÜCHEN (de). Dem TuS Altwarmbüchen blieb eine Woche nach dem 2:0-Sieg bei der Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga 2 ein weiterer Befreiungsschlag versagt. Mit 0:1 (0:1) unterlagen die Altwarmbüchener dem TSV Godshorn, wobei das Tor des Tages bereits in der 2. Minute durch Patrick Grabosch fiel.
Zwar trennt die Altwarmbüchener vier Spieltage vor Saisonschluss bereits zehn Punkte von den direkten Abstiegsplätzen, doch weist der TuS Altwarmbüchen nur noch vier Zähler Vorsprung vor einem Relegationsplatz auf, den die mit Regionalligaspielern verstärkte Mannschaft des TSV Havelse II belegt. Es müssen also aus den noch anstehenden Spielen am Sonntag beim TuS Garbsen, den die TuSler im Hinspiel mit 1:0 besiegen konnten, und danach gegen den TSV Havelse II (H), MTV Engelbostel/Schulenburg (H) und bei Niedersachsen Döhren (A) noch Punkte her, um nicht in zusätzlichen Spielen um den Klassenerhalt bangen zu müssen.
Pech hatten die Altwarmbüchener, dass ihnen in der 89. Minute der Ausgleichstreffer durch Sandile Mndebele vom Schiedsrichter wegen einer angeblichen Abseitsstellung aberkannt wurde. Zu allem Überfluss ließ sich Steve Schumann daraufhin zu einer Beleidigung gegenüber dem Linienrichter hinreißen, was ihm die rote Karte (89.) einbrachte. „Heute hat sich alles gegen uns verschworen“, ärgerte sich dann auch Kotrainer Markus Rang.