TSV Wettmar will nur nicht wieder absteigen

Konstantin Moraitis (oben rechts) und Andy Weigt (oben links) streben mit der jungen, neuformierten Mannschaft des TSV Wettmar einen Mittelfeldplatz in der 3. Kreisklasse an. (Foto: Kamm)

Junge Mannschaft muss sich erst einmal finden

WETTMAR (jk). Die Zielsetzung des TSV Wettmar für die kommende Saison hat sich gegenüber dem vergangenen Jahr eigentlich nicht geändert. Für Trainer Konstantin Moraitis ist es erst einmal wichtig, dass seine junge Mannschaft die Klasse halten kann. Das hat in der vergangenen Saison in der 2. Kreisklasse allerdings nicht so ganz geklappt, denn die Mannschaft musste als Tabellenvorletzter den Gang in die 3. Kreisklasse antreten. 14 Punkte aus 26 Spielen und ein Torverhältnis von 40:102 waren für die aus 1. und 2. Herrenmannschaft zusammen gewürfelte Mannschaft einfach zu wenig, um in der 2. Kreisklasse bestehen zu können.
In der kommenden Saison in der 3. Kreisklasse soll das auf jeden Fall besser werden – auch wenn die Probleme die gleichen geblieben sind. Nach der Auflösung der ehemaligen SG Thönse/Wettmar hält die Fußballabteilung des TSV Wettmar den Fußballbetrieb alleine weiter aufrecht. Als Abteilung innerhalb eines großen Gesamtvereins verfügen die Wettmaraner Kicker aber bei weitem nicht über die finanziellen Mittel wie vorher. „Wir befinden uns jetzt im zweiten Jahr nach der Umstrukturierung und haben natürlich immer noch mit den neuen Gegebenheiten zu kämpfen“, sagte der stellvertretende Abteilungsvorstand Andreas Weigt. „Wir setzen vor allem auf das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Mannschaft und unterstützen das natürlich durch eine gute materielle Ausstattung der Spieler.“
So ist der TSV Wettmar in erster Linie darauf angewiesen, dass neue Spieler aus der eigenen Jugendarbeit in die 1. Herrenmannschaft integriert werden. Doch das ist natürlich gerade zum Beginn einer neuen Saison nicht immer ganz einfach, weil sich die ehemaligen Jugendspieler erst einmal an die neuen körperlichen Herausforderungen im Herrenbereich gewöhnen müssen. Zur neuen Saison wird der TSV Wettmar daher mit einer „erweiterten A-Jugend“ am Spielbetrieb teilnehmen. Mit Nico Moraitis, Robin Faulhaber, Tim Eckelt, Trin Huy Hoa, Constantin Soboll, Thomas Krull und Najib Haidari kommen allein sieben neue Spieler aus der A-Jugend. Ergänzt werden sie durch die neuen Herrenspieler Johannes Dreßler (aus NRW) und Tim Valentin (TSV Engensen). Gesucht wird immer noch ein Torwarttrainer, der sich speziell um diese Trainingsarbeit kümmern kann.
„Wir wollen mit dieser Mannschaft erst einmal den Ball flach halten und uns in der 3. Kreisklasse etablieren“, sagte Trainer Konstantin Moraitis. „Wichtig ist erst einmal, dass wir nicht noch einmal absteigen und uns im Mittelfeld festsetzen können.“ Ob der angestrebte 18er-Kader dazu ausreicht, muss erst einmal geschaut werden. Kamen noch zum ersten Training über 20 Spieler, waren es in den folgenden Trainingseinheiten schon deutlich weniger Spieler, die um einen Platz in der Mannschaft kämpfen wollten. „Wir müssen daher vor allem an der Disziplin innerhalb der Mannschaft und an den Strukturen arbeiten“, weiß der Trainer um die kommenden Aufgaben mit seiner jungen Mannschaft.