TSV Sievershausen und TSG Ahlten spielen Freitag

96-Spiel macht Verlegung erforderlich

SIEVERSHAUSEN (kd). „Es war der Wunsch der TSG Ahlten, dem wir gerne entsprochen haben, unser Heimspiel auf Freitag, 3. November, um 20.30 Uhr vorzuverlegen“, sagte Trainer Marcus Kallmeyer vom TSV Sievershausen, dessen Spiel am Sonntag beim SV Yurdumspor Lehrte den Platzverhältnissen zum Opfer fiel.
„Einige unserer Spieler haben Karten für das Derby am Sonntag zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96“, verriet Ahltens Trainer Torsten Arlt.
Zu einem Wiedersehen der beiden Cheftrainer wird es am Freitagabend auf der Anlage in Sievershausen am Schmiedeweg allerdings nicht kommen. Thomas Arlt ist wegen einer schon lange geplanten, privaten Feier verhindert, so dass Kotrainer Tobias Lange die Mannschaft coachen wird.
Die TSG Ahlten kam im Kellerduell gegen den MTV Rethmar nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. „In der 1. Halbzeit hätten wir mehr als nur ein Tor durch Timo Wilke schießen müssen“, fand Torsten Arlt, der aber auch zugab: „In der 2. Halbzeit drehte sich das Spiel mit dem Ausgleichstreffer durch Martin Kunze. Da mussten wir letztlich froh mit dem Unentschieden sein.“