TSV Kleinburgwedel, 1. FC Burgdorf und FC Burgwedel wollen endlich ersten Sieg erzielen

Der FC Burgwedel sucht in der Fußball-Kreisliga noch ein wenig die Orientierung. (Foto: Kamm)

TSV Arpke will sich in Kleinburgwedel nicht von der Tabellenspitze verdrängen lassen

BURGDORFER LAND (de). In der Kreisliga übernahm am 5. Spieltag wieder der TSV Arpke, der als einzige Mannschaft noch ungeschlagen ist, die Tabellenführung. Am Tabellenende warten der FC Burgwedel, 1. FC Burgdorf und der TSV Kleinburgwedel noch immer auf den ersten Sieg. Alle Spiele, darunter auch die Partie zwischen dem SC Hemmingen/Westerfeld und SV Arnum II, finden am Sonntag von 15 Uhr an statt.
TSV Kleinburgwedel -
Germania Arpke
Nach der 1:3 (0:3)-Niederlage beim FC Neuwarmbüchen weist der TSV Kleinburgwedel als Tabellenvierzehnter erst einen Punkt auf. Bei einer 3:0-Führung war die Partie bereits zur Halbzeit so gut wie entschieden. Steffen Arnold gelang (89.) nur noch der Treffer zum 1:3-Endstand.
Ganz anders stellt sich die Lage beim TSV Germania Arpke dar, der mit der Empfehlung eines 4:0 (2:0)-Sieges über den SC Hemmingen/Westerfeld anreist. Zum Matchwinner wurde Abdi Kinno, der drei Tore (35., 37. und 57. Min.) erzielte. Das 3:0 erzielte Timur Avanas (53.). „Es war ein gutes Spiel von uns“, freute sich dann auch Arpkes Trainer Daniel Lüders.
SuS Sehnde -
FC Burgwedel
Zu einem klaren 4:0 (2:0)-Auswärtssieg kam SuS Sehnde bei der Reserve der SV Arnum. „Es lief von Beginn an prima für uns“, freute sich Sehndes Trainer Andreas Janizki, der sich über Tore von Paul Lechner (25.), Thomas Winkler (45.) und Anton Welke (85. und 90. mit einem Foulelfmeter) freuen durfte. Weiterhin auf den ersten Punktgewinn muss hingegen der FC Burgwedel nach der 1:5 ((0:1)- Heimniederlage gegen die Sportfreunde Aligse warten. „Wir hatten nach dem 0:1- Rückstand (50.) die Chance zum Ausgleich, als Christian Pawellek einen Foulelfmeter vergab“, ärgerte sich Burgwedels Trainer Achim Köhler, für dessen Elf nur Richard Hölke (68.) zum zwischenzeitlichen 1:2 traf.
Sportfreunde Aligse -
TSV Burgdorf II
Hellwach waren von Beginn an die Sportfreunde Aligse, die beim FC Burgwedel zu einem 5:1 (1:0)-Sieg kamen. Daniel Debbert (42.), sorgte noch vor der Pause für die 1:0-Führung, der dann Sascha Schatschneider (60.) das 2:0 folgen ließ. „Sascha Schatschneider (69.), Alexis Villamonte (76.) und Daniel Debbert (80.) trafen dann noch zum 5:1“, freute sich Aligses Trainer Frank Neumärker, dessen Elf nun gegen die TSV Burgdorf II eine schwere Aufgabe erwartet.
„Wir haben heute zu viele Torchancen ausgelassen“, bemängelte Trainer Egon Möller von der Reserve der TSV Burgdorf trotz des 3:1 (1:0)-Sieges über Hertha Otze. Marcus Wulf (32.), Christian Rohlfs (67.) und Sener Samast (90. mit Foulelfmeter) waren bei einem Gegentreffer zum 1:1 durch Matthias Claus (60.) die Torschützen bei den Burgdorfern.
Hertha Otze -
SV 06 Lehrte
„Zu Beginn der 2. Halbzeit hätten wir das Spiel fast gedreht“, sagte Trainer Dirk Bierkamp trotz der 1:3 (0:1)-Niederlage seines SV Hertha Otze bei der TSV Burgdorf II. So notierte Otzes Trainer nach dem Ausgleichstreffer von Matthias Claus (60.) zum 1:1 noch zwei Chancen von Thorben Koschinsky, ehe die TSVer wieder am Zuge waren und den Sieg perfekt machten.
Ohne Trainer Thomas Uecker, der sich im Urlaub befindet, muss der Tabellenvierte SV 06 Lehrte am Sonntag in Otze antreten. Für den 06-Coach wird Marcus Mumme die Lehrter coachen, die bei ihrem 5:0 (1:0)-Sieg über die SpVgg Laatzen nur in der Anfangsphase in Bedrängnis geriet und sich dann noch durch die Tore von Benjamin Wente (37. und 63. mit Foulelfmeter), Renè Schindler (58.), Sage Post (69.) und Tony Heidenreich (75.) deutlich durchsetzen konnte.
SpVgg Laatzen -
SV Uetze 08
Als Tabellendritter reist der SV Uetze 08 nach dem 3:2 (2:1)-Sieg über den TSV Friesen Hänigsen zur SpVgg Laatzen, die gegen 06 Lehrte mit 0:5 (0:1) das Nachsehen hatte. Die Grundlage für den späteren Sieg legten die Uetzer durch ihren Blitzstart hin. So lagen die „Friesen“ nach 25 Minuten durch die Tore von Clark Garriock (3.), Felix Dreyer (19.) und Jan Malke (25.) bereits mit 0:3 zurück, ehe die Hänigser ins Spiel fanden, doch nicht mehr für eine Wende sorgen konnten.
Friesen Hänigsen -
BSV Gleidingen
Die Tabellenführung wieder abgeben musste der TSV Friesen Hänisgen nach der 2:3 (1:3)-Niederlage beim SV Uetze 08. Vor 150 Zuschauern lagen die „Friesen“ nach 25 Minuten bereits mit 0:3 zurück, ehe Nils Bork (37.) noch vor der Pause auf 1:2 verkürzen konnte. Obwohl die 2. Halbzeit im Zeichen der Hänigser stand, reichte es aber nur noch zum Tor von Hamid Hassen (70.) zum 2:3-Endstand. Der Tabellenfünfte aus Gleidingen, der erst eine Niederlage kassierte, reist am Sonntag mit der Empfehlung eines 4:1-Sieges über den 1. FC Burgdorf an.
1. FC Burgdorf -
FC Neuwarmbüchen
Weiter auf den ersten Sieg muss der 1. FC Burgdorf nach der 1:4 (0:4)-Niederlage beim BSV Gleidingen warten. „Meine Mannschaft war in der 1. Halbzeit überhaupt nicht auf dem Platz“, schimpfte Burgdorfs Trainer Arnold Heins angesichts eines deutlichen 0:4-Rückstandes zur Halbzeitpause. Nach dem Wechsel kamen die FCer besser ins Spiel und konnten durch Niklas Priess (80.) noch auf 1:4 verkürzen.
Nach dem 3:1 (3:0)-Sieg über den TSV Kleinburgwedel hat der FC Neuwarmbüchen bereits sieben Punkte auf seinem Konto. „Das kann sich sehen lassen“, freute sich auch Neuwarmbüchens Coach Kai-Uwe Ohde, für dessen Elf Simon Klemm mit einem Hattrick ( 31., 41. und 44. Minute) mit einer 3:0-Führung für klare Verhältnisse sorgte.
TSV Kleinburgwedel -
BSV Gleidingen
Am Dienstag, 13. September, soll nun von 19 Uhr an die am 28. August ausgefallene Partie zwischen dem TSV Kleinburgwedel und dem BSV Gleidigen nachgeholt werden.