TSV Havelse gewinnt das PORTA-Pokalturnier

VfV 06 Hildesheim hatte im Finale das Nachsehen

RAMLINGEN (kd). Die Regionalligafußballer des TSV Havelse gingen bei dem mit insgesamt 2.000 Euro dotierten PORTA-Pokalturnier in Ramlingen als Sieger hervor und wurden für den Turniersieg von Ramlingens Vizepräsident Andreas von der Becke mit einem Siegerscheck von 1.000 Euro belohnt, den Havelses Kapitän Deniz Tayar in Empfang nahm.
Bei der 28. Auflage des Traditionsturnier besiegten die Havelser vor 350 Zuschauern im Endspiel den künftigen Klassengefährten VfV 06 Hildesheim mit 3:1 (1:1)-Toren. Zwar konnte Hildesheims Benedict Plaschke in der 21. Minute den 0:1-Rückstand durch Noah Plume (13.) vom TSV Havelse noch zum 1:1-Halbzeitstand ausgleichen, doch erwies sich der TSV Havelse in der 2. Halbzeit als das clevere Team. Außerdem besaß die Mannschaft von Trainer Stefan Gehrke auch ein Chancenplus, das Fabian Wenzel (55.) und Torben Deppe (65.) mit zwei weiteren Toren zum verdienten 3:1-Sieg nutzten.
Im Halbfinale wurden tags zuvor der TSV Havelse und der VfV 06 Hildesheim ihrer Favoritenrolle als klassenhöchste Vertreter gerecht. So besiegte der TSV Havelse den Pokalverteidiger Arminia Hannover durch Tore von Mille Popovic (19.), Daniel Degner (38.) und Yanik Strunkey (57.) mit 3:0 (2:0)-Toren. Im zweiten Halbfinale hatte der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide gegen den VfV 06 Hildesheim gleich mit 0:5 (0:4)- Toren das Nachsehen (Tore: Jane Zlatkov (13.), Niklas Kiene (17.), Tobias Gensrich (26.), Dominik Franke (40.) und Dominic Hartmann (89.)).