TSV Engensen zeigt Abschlussschwächen

1:2-Niederlage beim TSV Stelingen

ENGENSEN (de). Dem TSV Engensen ist es nicht gelungen, seine schwache Rückrundenbilanz mit nur elf Punkten aus 14 Spielen zu verbessern. Die 1:2 (0:1)-Niederlage beim TSV Stelingen blieb dann auch nicht ohne Folgen, da die Engenser ihren 7. Tabellenplatz an die Stelinger abgeben mussten und nun Achter in der Fußball-Bezirksliga 2 sind.
Chancen, bereits in der 1. Halbzeit in Führung zu gehen, waren für den TSV Engensen durchaus vorhanden. Doch erwies sich die Mannschaft von Trainer Michael Hoffmeister als zu abschlussschwach. Besser machten es die Stelinger, die unmittelbar nach dem Wiederanpfiff durch Gianluca Bossio (52.) mit 1:0 in Führung gehen konnten. Wladislaw Schmidt ließ in der 69. Minute das 2:0 folgen. Der Anschlusstreffer von Eike Hoyer (89.) eine Minute vor dem Schlusspfiff kam zu spät, um noch für eine Wende in dem Spiel zu sorgen.
Eine vermeidbare Niederlage für den scheidenden Trainer Michael Hoffmeister, der am 3. Juni mit dem Heimspiel gegen die Reserve vom SV Ramlingen/Ehlershausen Abschied vom TSV Engensen nimmt, mit denen er zweimal aufstieg.